24.03.2020
News

F&E-Innovationszentrum von Arla Foods Ingredients

  • Abb.: Spatenstich (v.l.n.r.): Stern Johansen (Bauunternehmen KG Hansen), Bjørn Jepsen (Mitglied des Arla Aufsichtsrates), Hans Østergaard (Bürgermeister von Ringkøbing-Skjern) und Niels Østergaard, (Research & Development, Arla Foods Ingredients). Abb.: Spatenstich (v.l.n.r.): Stern Johansen (Bauunternehmen KG Hansen), Bjørn Jepsen (Mitglied des Arla Aufsichtsrates), Hans Østergaard (Bürgermeister von Ringkøbing-Skjern) und Niels Østergaard, (Research & Development, Arla Foods Ingredients).

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods hat mit dem Bau ihres Innovationszentrums für das Zutatengeschäft im dänischen Nørre Vium begonnen. Die weltweite Nachfrage nach hochspezialisierten Produkten und Zutaten steigt. Mit dem neuen Zentrum wird Arla Foods Ingredients (AFI) seinen Innovationsbereich stärken und das Potenzial von Zutaten aus Milch und Molke weiter ausschöpfen, um den Bedarf an nahrhaften und nachhaltigen Lebensmitteln zu decken. Im AFI-Innovationszentrum werden rund 90 international führende Wissenschaftler, Techniker und Innovationsmanager arbeiten.

Das Molkereiunternehmen erwartet, dass das Geschäft von Arla Foods Ingredients in den kommenden Jahren weiter stark wächst. Arla Foods Ingredients ist eine Tochtergesellschaft von Arla Foods, die das einstige Abfallprodukt Molke zu einer hochwertigen Premiumzutat für Säuglingsnahrung, klinische Ernährung, Sportlernahrung sowie andere Lebensmittel und Getränke umgewandelt hat. Arla investiert mehr als 40 Mio. € in das Innovationszentrum, das im dänischen Nørre Vium in der Nähe des wichtigsten AFI-Produktionsstandorts „Danmark Protein“ gebaut wird.

Auf 9.000 m2 entsteht eine hochmoderne Anlage mit offenen Büroflächen, Labors und einer Pilotanlage. Zudem ist die zukünftige, enge Zusammenarbeit zwischen dem neuen Innovationszentrum und „Danmark Protein“ die beste Voraussetzung für die Prozessentwicklung und Pilotproduktion. So können alle Einsatzmöglichkeiten der Molke erforscht und voll ausgeschöpft werden.

„Ich freue mich sehr, dass wir nun den ersten Spatenstich für unser wegweisendes Innovationszentrum gemacht haben“, sagte Henrik Andersen, Chef von Arla Foods Ingredients, anlässlich des Baubeginns am 24. Januar 2020. Die Eröffnung des neuen, spezialisierten AFI-Innovationszentrums ist für Sommer 2021 geplant.

In Deutschland betreibt Arla Foods im Rahmen von Joint Ventures zwei Werke zur Verarbeitung von Molke für das Zutatengeschäft: Biolac im niedersächsischen Harbansen gemeinsam mit der Molkereigenossenschaft Milchtrocknung Südhannover und Arnoco im schleswig-holsteinischen Nordhackstedt gemeinsam mit der DMK Group.

Kontaktieren

Arla Foods Deutschland GmbH
Wahlerstr. 2
40472 Düsseldorf
Germany
Telefon: +49 211 47231 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.