10.06.2022
News

Henkell Freixenet erzielt deutliches Umsatzplus

  • Abb.: „Trotz großer Herausforderungen war das zurückliegende Geschäftsjahr überaus erfolgreich“, so Dr. Andreas Brokemper, Vorsitzender der Geschäftsführung von Henkell Freixenet zum Geschäftsjahr 2021. Abb.: „Trotz großer Herausforderungen war das zurückliegende Geschäftsjahr überaus erfolgreich“, so Dr. Andreas Brokemper, Vorsitzender der Geschäftsführung von Henkell Freixenet zum Geschäftsjahr 2021.

Henkell Freixenet, die Sekt-, Wein- und Spirituosen-Sparte der Geschwister Oetker Beteiligungen KG, schloss das Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatzplus von 11,0% auf 1.326 Mio. € (inkl. Verbrauchsteuern) ab. Mit diesem Rekordumsatz liegt der globale Schaumwein-Marktführer (Marktforschungsinstitut IWSR) mit seinen Markenprodukten über dem Umsatzniveau vor der Coronakrise.

„Trotz großer Herausforderungen war das zurückliegende Geschäftsjahr überaus erfolgreich. Angeführt von unseren weltweit distribuierten Top-Marken konnten wir in praktisch allen Regionen deutlich wachsen. Unser House of Brands, mit dem wir unsere Fokussierung auf starke globale und lokale Marken konsequent fortsetzen, war der Treiber für das zweistellige Umsatzwachstum. Freixenet setzte erstmals über 100 Mio. Flaschen ab, Mionetto konnte um beachtliche 33% auf 35 Mio. 1/1-Flaschen zulegen. Auch Henkell wuchs im Jahr 2021 zweistellig, allen voran in den internationalen Märkten (+21%, primär in Österreich und Australien). Wir sind laut IWSR in 98 Ländern Marktführer für Cava, in 34 Ländern Marktführer für Prosecco und in 29 Ländern Sektmarktführer“, kommentierte Dr. Andreas Brokemper (Bild), Vorsitzender der Geschäftsführung von Henkell Freixenet.

Angetrieben von den House of Brands-Marken wurde der Schaumweinumsatz um +15,2% auf 843 Mio. € gesteigert. Dies führte zu Marktanteilsgewinnen u. a. in Deutschland und Spanien. Der weltweite Umsatz im Weinsegment konnte um +1,4% auf 226 Mio. € wachsen, der Spirituosenumsatz stieg um +5,6% auf 232 Mio. €. Meistverkaufte Spirituose in der Gruppe war abermals Wodka Gorbatschow.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz, schloss Henkell Freixenet 2021 mit einem stabilen Umsatz von 464 Mio. € ab (+0,3% zum Vorjahr). In Deutschland verzeichnete Fürst von Metternich Premium-Sekt mit einem Plus von +18% abermals einen Rekordabsatz. Auch Mionetto Prosecco und Henkell legten deutlich zu.

Wodka Gorbatschow wuchs um +2,8% und Mangaroca Batida de Côco glänzte abermals mit einem zweistelligen Wachstum. In Österreich verteidigte Henkell Freixenet als Nummer 1 am Markt seine deutliche Marktführerschaft im Schaumweinbereich. Mit einem Marktanteil von 15% steht dabei Henkell an der Spitze, dicht gefolgt von Kupferberg als zweitstärkste Marke in Österreich. In der Schweiz konnten Mionetto und Wodka Gorbatschow zweistellig wachsen. Auch Schloss Johannisberg im Rheingau ist 2021 deutlich zweistellig gewachsen.

 

Kontaktieren

Henkell & Co. Sektkellerei KG
Biebricher Allee 142
65187 Wiesbaden
Germany
Telefon: 0611 63 0
Telefax: 0611 63 351

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.