25.03.2020
News

Alfred Ritter stellt Weichen für weiteres Wachstum

  • Abb.: „Wir wollen ein Bewusstsein für die Wertigkeit und geschmackliche Vielfalt des natürlichen Rohstoffs Kakao schaffen“, sagte Andreas Ronken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Ritter GmbH & Co. KG.Abb.: „Wir wollen ein Bewusstsein für die Wertigkeit und geschmackliche Vielfalt des natürlichen Rohstoffs Kakao schaffen“, sagte Andreas Ronken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Ritter GmbH & Co. KG.

Anlässlich der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) vermeldete Alfred Ritter eine weiterhin positive Entwicklung des internationalen Geschäfts. Im Heimatmarkt Deutschland musste das Familienunternehmen indes Einbußen in Kauf nehmen und schließt das Geschäftsjahr 2019 mit einem Gesamtumsatz von rund 480 Mio. € (2018: 489 Mio. €) ab.

Insgesamt zeigt man sich in Waldenbuch mit der Entwicklung nicht unzufrieden. „2019 war ein Jahr des Übergangs“, erklärte­ Andreas Ronken, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Wir haben die Weichen für weiteres Wachstum in den kommenden Jahren gestellt.“ Ritter Sport hat in den letzten Monaten eine neue Vermarktungsstruktur etabliert, die helfen soll, Märkte gezielter und spezifischer zu bearbeiten, indem sie Vertrieb und Marketing enger verzahnt.

Die Bedeutung des Auslandsgeschäfts für Ritter Sport wächst weiter. So entfallen 2019 rund 48% des Gesamtumsatzes auf internationale Märkte (2018: 42%). Besonders gefragt ist Ritter Sport in Russland, wo das Unternehmen 2019 erstmalig über 10.000 t Schokolade absetzen und damit ein Absatzplus von 17,5 % verzeichnen konnte. Auch das europäische Ausland und die USA entwickeln sich weiterhin positiv. Die wachstumsstarken asiatischen Märkte bearbeitet das schwäbische Familienunternehmen von Singapur und von der Ende 2019 gegründeten Niederlassung in Shanghai aus.

Im hart umkämpften und aktionsgetriebenen deutschen Tafelschokoladenmarkt verliert Ritter Sport Marktanteile (wertmäßig 2019: 17,2 %, 2018: 18,1 %; mengenmäßig 2019: 16%, 2018: 17,8%). Das Unternehmen führt dies auch auf Akzentverschiebungen beim eigenen Marketing zurück. Statt auf möglichst viele direkt absatzfördernde Aktionen im Lebensmitteleinzelhandel setzte Ritter Sport vermehrt auf Investitionen in die Marke.

Profitiert hat davon z. B. die Anfang 2019 eingeführte, drei Single Origin-Sorten umfassende Kakao-Klasse, die in diesem Jahr um eine vierte Sorte erweitert wird. Die Kakao-Klasse ist Ausdruck einer neuen Markenstrategie, die den Kakao verstärkt in den Mittelpunkt rückt.

Kontaktieren

Alfred Ritter GmbH & Co.KG
Alfred-Ritter-Str. 25
71111 Waldenbuch
Germany
Telefon: 07157 97 0
Telefax: 07157 97 399

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.