Griessbach konstruiert kompakte Bedienlösung für die Lebensmittelverarbeitung

Stephan Machinery auf der Suche nach zuverlässiger Bedienlösung, die sich modellübergreifend inegrieren lässt

  • Abb. 1: Das von Griessbach gefertigte Bedienmodul mit flach ausgeführter Eingabefläche samt Display und Steuerung in einer Einfassung aus eloxiertem Aluminium. Abb. 1: Das von Griessbach gefertigte Bedienmodul mit flach ausgeführter Eingabefläche samt Display und Steuerung in einer Einfassung aus eloxiertem Aluminium.
  • Abb. 1: Das von Griessbach gefertigte Bedienmodul mit flach ausgeführter Eingabefläche samt Display und Steuerung in einer Einfassung aus eloxiertem Aluminium.
  • Abb. 2: Die 70 l fassende Universalmaschine UM 74 kann pro Stunde bis zu 330 l an Zutaten für Molkereiprodukte, Convenience Food, Süß-, Fleisch- und Wurstwaren verarbeiten.

Rund 6 % der gesamtwirtschaftlich in Deutschland erzeugten Produkte und Dienstleistungen werden für die industrielle Nahrungsmittelproduktion erbracht. Als spezialisierter Hersteller von Produktionstechnik für die Lebensmittelverarbeitung fertigt Stephan Machinery verschiedenste Produktreihen von Kleinmaschinen bis zu kompletten Prozesslinien an. Als Bedien­einheiten für seine Universalmaschinen setzt der Hersteller anwendungsspezifisch konstruierte Eingabemodule von Griessbach ein.

Durchschnittlich verzehrt hierzulande jeder Einzelne etwa 2,4 kg an Lebensmitteln pro Tag. Um diesen Bedarf zu decken, arbeiten allein in der deutschen Ernährungsindustrie ca. 550.000 Beschäftigte in rund 6.000 Betrieben, die überwiegend klein- und mittelständisch strukturiert sind. Zudem zählt Deutschland zu den größten Exporteuren von Lebensmitteln. Außer regionalen Spezialitäten erfreuen sich insbesondere Fleisch- und Milcherzeugnisse, alkoholische Getränke und Süßwaren großer Beliebtheit.

Robuste Allrounder für Industrie und Gewerbe

Mit seinen universell einsetzbaren Maschinen zur Herstellung der unterschiedlichsten Produkte aus dem Lebensmittelbereich hat Stephan eine marktführende Position erlangt. Die einzelnen Baureihen – von den Kleinmaschinen UMC 5 und 12 für Großküchen, Gewerbe und die Rezepturentwicklung bis zu Industrielösungen, die Chargen bis zu 90 l mit einer Stundenleistung von max. 540 kg/h verarbeiten können – werden standardmäßig mit Bedieneinheiten von Griessbach ausgerüstet. „Mit Griessbach sind wir in Kontakt gekommen, als wir nach einer neuen zuverlässigen Bedienlösung suchten, die sich in Abmessung, Einbautiefe und Steckkontakten modellübergreifend in die bestehende Gerätearchitektur integrieren ließ. Außerdem sollte die Bedieneinheit alle Maschinenfunktionen akkurat abbilden und ansteuern können. Griessbach hat uns mit seiner Entwicklungs- und Fertigungskompetenz im Bereich Folientastatur überzeugt und ein Eingabe- und Anzeigemodul entwickelt, das sich jetzt bereits seit vielen Jahren in unseren Universalmaschinen bewährt“, erklärt Corvin Awiszus, Automation Engineer bei Stephan.

Zuverlässige Bedienlösung in kompakter Ausführung

Als Spezialist für kundenspezifische Bedienlösungen verfügt Griessbach über ausgeprägte Fertigungstiefe und einen umfassenden „Systembaukasten“ flexibel adaptierbarer Standardkomponenten.

Dies ermöglicht es dem Luckenwalder Unternehmen, Anzeige- und Bediensysteme für verschiedenste Branchen und Einsatzanforderungen ohne langwierigen Entwicklungsaufwand zeit- und kosteneffizient zu realisieren. Die für Stephan gefertigte Bedieneinheit besteht aus einer kompakten, flach ausgeführten Eingabefläche samt Display und Steuerung in einer Einfassung aus eloxiertem Aluminium. Die Eingaben erfolgen über eine in 15 Taster unterteilte Folientastatur mit Kurzhubtechnologie. Für ein visuelles Feedback der ausgewählten Arbeitsschritte ist jedes Eingabefeld zweifarbig hinterleuchtet. Weiß leuchtende Tasterflächen bestätigen Eingabe und Ausführung der gewählten Funktion, während bei etwaigen Störungen die Beleuchtung auf rot wechselt. Ein textfähiges Display ersetzt die vormals verwendeten Segmentanzeigen, um die gewählten Einstellungen mit Drehgeschwindigkeit, Temperatur und Verarbeitungsdauer anzuzeigen. Zudem wurde für eine komfortable Geräteparametrierung gesorgt. Die Eingabeoptionen lassen sich als Menüpunkte über die Tastatur auswählen und passwortgeschützt auf die spezifische Anwendung hin definieren. Für den weltweiten Vertrieb sind softwareseitig Textanzeigen in diversen Sprachen einschließlich kyrillischer Schrift hinterlegt.

Alle Funktionen direkt angesteuert

Sämtliche Komponenten wurden auf kleinem Bauraum integriert, um die Bedieneinheit in die unterschiedlich dimensionierten Gerätevarianten installieren zu können. Neben der kompakten Bauform galt es, die Module rundum gegen das Eindringen von Nässe und Staub abzudichten und eine hygienisch rückstandsfreie Reinigung der Eingabefläche zu gewährleisten. Zur Vermeidung von Anhaftungen weist die Bedienfront eine ebene Beschaffenheit ohne markante Fugen oder Vertiefungen auf. „Mit dieser Bedieneinheit haben wir eine kompakte, wirtschaftlich und technisch optimierte Lösung für Maschinen und Geräte mit überschaubarem Funktionsumfang geschaffen. Weil die gesamte Steuerung direkt über die Bedienung erfolgt, ist keine separate Steuerungselektronik erforderlich“, erklärt Heiko Gleißert, Teamleiter Bediensysteme bei Griessbach. Über die Tastatur lässt sich die Drehzahl des Motors regeln und bei mit Frequenzumrichtern ausgestatteten Maschinen auch kundenspezifisch einstellen. Außerdem werden der Mischflügel, die Vakuumpumpe, die Mantelheizung und -kühlung in der doppelwandigen Schüssel sowie die Dampfdüsen am Schüsselboden und Ventile zur Entleerung, Rohstoffzufuhr und Belüftung gesteuert.

Hochwertige Produktergebnisse

Aufgrund ihres großen Funktionsspektrums kommen die Universalmaschinen von Stephan in verschiedensten Anwendungen zur Lebensmittelverarbeitung zum Einsatz. Speziell geformte Arbeitswerkzeuge verbunden mit der besonderen Schüsselgeometrie bewirken eine schnelle Vermischung der Rezepturbestandteile. Die einfache Beschickung und Reinigung erleichtern die Ausführung unterschiedlichster Arbeitsschritte vom effektiven Zerkleinern über das indirekte und direkte Erhitzen bis zur Produktion unter Vakuum. Damit lassen sich in kurzer Zeit hochwertige und reproduzierbare Produktergebnisse etwa für Teigmassen, Pralinenfüllungen, Mayonnaisen, Saucen oder Frischkäsezubereitungen erreichen.

Fazit

Als Geräteklassiker mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten haben sich die Universalmaschinen von Stephan der Lebensmittelindustrie und dem verarbeitenden Gewerbe bewährt. Sämtliche Maschinenfunktionen werden standardmäßig direkt über die Bedieneinheit ausgelöst. Hierzu hat Griessbach ein kompaktes Modul auf Basis einer Folientastatur mit Display, Steuerung und Software für den modell­übergreifenden Maschineneinsatz konstruiert und vor Kurzem in einem Redesign für den Betrieb mit Gleich- und Wechselstrom nachgerüstet.

Kontaktieren

Griessbach GmbH
Im Biotechnologiepark
14943 Luckenwalde
Germany
Telefon: +49 (0)3371.62620
Stephan Machinery GmbH
Stephanplatz 2
31789 Hameln
Germany
Telefon: +49 5151 583-0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.