19.11.2021
News

Klimafreundliche Dampfversorgung für Ölmühle Brökelmann

  • Abb.: Produktionsstandort Ölmühle Brökelmann in Hamm. © BrökelmannAbb.: Produktionsstandort Ölmühle Brökelmann in Hamm. © Brökelmann
Die Ölmühle Brökelmann + Co Oelmühle GmbH hat Getec mit der Planung und Errichtung einer neuen klimaneutralen Energieversorgung für ihren Standort in Hamm beauftragt. Künftig wird das gesamte Werk des Herstellers von Speiseölen mit Wärme aus einem modernen Biomasseheizwerk versorgt. Der Betrieb der neuen Energieversorgung soll ab Oktober 2023 aufgenommen werden. Mit der Neuinvestition werden künftig über 90 % CO2 eingespart und nahezu klimaneutral Dampf und Strom für die Produktion erzeugt. 
 
Das Vorzeigeprojekt wird über das Getec Green Steam – Konzept realisiert. Die Ölmühle beendet vorzeitig die Feuerung mit fossilen Brennstoffen und steigt auf die klimaneutrale Feuerung mit Biomasse um. So werden nicht nur 90 % CO2 eingespart. Dank der passgenauen Anlage sowie einem innovativen Brennstoffkonzept wird dies absolut wirtschaftlich für den Kunden umgesetzt. Das Biomasseheizwerk hat eine Leistung von 17 MWth sowie rund 0,5 MWel und produziert bis zu 23 t Prozessdampf in der Stunde. 
 
„Als zukunftsorientiertes und nachhaltig denkendes Unternehmen setzt Brökelmann in Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Getec auf eine Energieversorgung auf der Grundlage von Restholz und regionalem Landschaftspflegematerial. Der regionale Brennstoffbezug führt in Kombination mit modernster Technik zu einer Prozesswärmeversorgung für die Ölmühle Brökelmann, welche Klimaneutralität, Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines modernen Industrieunternehmens optimal verbindet“, erklärte Christian Schelenz, Geschäftsführer der Ölmühle Brökelmann. 
 
„Wir freuen uns und sind sehr stolz, mit unserem langjährigen Partner Brökelmann dieses Getec Green Steam Projekt realisieren zu können. Die Firma Brökelmann stellt sich so hinsichtlich Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zukunftsfähig auf. Wir sind auch in diesem Projekt vollkommen technologieoffen vorgegangen, haben viele Alternativen geprüft und dann zusammen mit unserem Kunden die beste Lösung ausgewählt“, erklärte Thomas Wagner, CEO der Getec Group. 
 
Die Planung, Errichtung und die Betriebsführung der Anlage erfolgen im Rahmen eines Contractings nach dem Green Steam Ansatz der Getec.

Die Finanzierung erfolgt dazu aus eigenen Anteilen im Contracting und aus Fördermitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages.

Kontaktieren

Getec Group
Albert-Vater-Str. 50
39108 Magdeburg
Telefon: +49 391 2568-100
Telefax: +49 391 2568-120

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.