Cargill: Eine Turnkey-Lösung von Krones erzielt bei Inbetriebnahme einen Wirkungsgrad über 98%

Füllgenau mit konstanter Qualität: Speiseölabfüllung in unterschiedlichste Gebinde

  • Abb. 1: Der Modulfill NWJ ist speziell darauf ausgelegt, Öle, Soßen und andere viskose Produkte abzufüllen. Abb. 1: Der Modulfill NWJ ist speziell darauf ausgelegt, Öle, Soßen und andere viskose Produkte abzufüllen.
  • Abb. 1: Der Modulfill NWJ ist speziell darauf ausgelegt, Öle, Soßen und andere viskose Produkte abzufüllen.
  • Abb. 2: Die Inbetriebnahme fand im Juli 2017 statt – und gleich beim ersten Mal erzielte die Turnkey-Linie einen Wirkungsgrad von herausragenden 98,6%.
  • Abb. 3: „Ich habe noch nie eine so reibungslose Installation erlebt – und das bei unserer komplexesten Linie“, so Luke Schwieterman.

Cargill und Krones verbindet eine Gemeinsamkeit: Speiseöl ist nicht unbedingt das Produkt, das man mit beiden Unternehmen assoziiert. Während Cargill vor allem für Getreide bekannt ist, füllen die Krones Anlagen in erster Linie Bier, Wasser oder Softdrinks ab. Doch nun haben beide Unternehmen gemeinsam eine Lösung entwickelt, mit der sie den Markt aufmischen wollen. Denn geht es nach Alex Miller, North American Engineering Manager bei Cargill, dann ist die neue Speiseöl-Line in Sidney, Ohio die effizienteste Anlage ihres Typs in Nordamerika.

Mit seinen Produkten ist Cargill täglich in weltweit mehr als 125 Ländern präsent. Von Rohstoffen, Lebensmitteln und Getränken über Tiernahrung bis hin zu Finanzdienstleistungen ist das Unternehmen in unterschiedlichsten Bereichen tätig. 2016 verkaufte Cargill seine Sparte „Dressings, Sauces and Mayonnaise“ und schaffte so zusätzlichen Platz für die Speiseöl-Produktion. Doch musste eine neue Ausstattung für den Standort Sidney her: Denn dort arbeitete bislang eine Anlage, die sich aus Maschinen vieler verschiedener Hersteller zusammensetzte und damit alles andere als eine Turnkey-Lösung war. Und obwohl diese erst seit ein paar Jahren in Betrieb war, stellte Cargill schnell fest: Die Linie ist nicht die richtige, um die selbstgesteckten Produktionsziele zu erreichen und künftig bspw. auch Großhändler, Restaurants und den Lebensmittel-Einzelhandel beliefern zu können.

Was die Gruppe stattdessen brauchte, war eine hocheffiziente Turnkey-Anlage, die alle Maschinen vom Streckblasen bis zum Verpacken aus einer Hand enthielt. Da einige der Produktionsmitarbeiter Krones sowie die Qualität und Effizienz des Equipments bereits kannten, machte das den Systemanbieter aus Neutraubling zu einem frühen Favoriten. Am Ende stand Cargill vor der Entscheidung zwischen diesem und einem anderen Wettbewerber – und entschied sich für Krones, in erster Linie wegen des großen lokalen Serviceangebots, wie Luke Schwieterman, Operations Superintendent bei Cargill, beschreibt: „Krones ist in den USA sehr präsent.

Bei keinem anderen international tätigen Unternehmen habe ich bisher den gleichen Umfang an lokalem Support gesehen.”

Für Krones bedeutete diese Entscheidung, nun Cargills hohe Standards hinsichtlich Projektabwicklung und Sicherheit zu erfüllen. „Unsere Ziele bei jedem Projekt sind: zur rechten Zeit, zum richtigen Preis und mit der vereinbarten Leistung“, sagt Alex Miller. „Es ist zwar oft sehr schwierig, alle drei Bedingungen zu erfüllen – aber bei diesem Projekt ist es uns gelungen. Wir hatten 14 Monate bis zur Produktion der ersten Flaschen eingeplant – und nur um einen Tag überzogen. Ich würde also sagen: Wir lagen voll im Zeitplan.“

Beeindruckender Wirkungsgrad

Die Inbetriebnahme fand im Juli 2017 statt – und gleich beim ersten Mal erzielte die Turnkey-Linie einen Wirkungsgrad von herausragenden 98,6 %, der Alex Miller sehr beeindruckt hat: „Das Installationsteam von Krones war das beste, mit dem ich je in meiner ganzen Karriere zusammengearbeitet habe“, sagt er. „Alle waren sehr zuverlässig und äußerst professionell. Nur sieben Wochen, nachdem die erste Flasche vom Band gelaufen war, lag der Wirkungsgrad bereits bei 98 %.“

Die Krones Turnkey-Lösung enthält u. a. einen Contiform Bloc und eine Verpackungsmaschine Variopac Pro, die zusammen mit einem Pack- und Palettierroboter Robogrip arbeitet. Der Contiform Bloc setzt sich aus Preform-Transporteur, Streckblasmaschine und Füller zusammen. In der Blockaufstellung benötigen die Maschinen 30 % weniger Platz als vergleichbare Einzelanlagen. Ein durchgängiges Antriebskonzept und fein abgestimmte Übergabe-Schnittstellen sorgen für eine reibungslose Prozessführung. Der vielseitig einsetzbare Variopac Pro bietet ein breites Spektrum an Verpackungsoptionen, Robogrip erweitert zudem die Möglichkeiten beim Palettieren.

Serviceangebot von Krones überzeugt

Rich Szima ist Lead Operator in der Krones Linie. Vor allem vom Factory Acceptance Test in Deutschland war er sehr begeistert: „Es war eine tolle Erfahrung, denn Krones arbeitet sehr organisiert. Die Installation mitzuerleben und dabei auch den niedrigen Platzbedarf zu sehen, war sehr beeindruckend.“ Und Luke Schwieterman ergänzt: „Ich habe noch nie eine so reibungslose Installation erlebt – und das bei unserer komplexesten Linie.“
Auch vom Trainingsangebot für ihn und sein Team sowie der einfachen Bedienbarkeit der Anlage ist Rich Szima überzeugt: „Die Inbetriebnahme und die Schulungen auf das Krones Equipment waren einfach phänomenal. Während des Trainings lernten wir ganz neue Möglichkeiten kennen, um Maschinen zu bedienen“, sagt er. „Tritt ein Problem auf, dann zeigt die Anlage den Fehler und wie sich dieser beheben lässt. Ich habe noch nie so etwas gesehen, das ist wirklich sehr beeindruckend.“

Ein weiterer Pluspunkt war der Service, den Krones im Ernstfall bietet. Dieser war einer der entscheidenden Aspekte, als sich Cargill 2017 bei diesem Projekt für Krones entschieden hat – und die Erwartungen wurden gleich übertroffen. „Die schnelle Reaktion ist einzigartig: Die Techniker sind sofort zur Stelle“, sagt Rich Szima und fasst zusammen: „Alles in allem ist die Zusammenarbeit mit Krones phänomenal.“

Starke Wettbewerbsvorteile

Niederlassungsleiter Mickey Hamer konnte bereits in den 80er Jahren Erfahrungen mit Krones Maschinen sammeln, als er damals bei einem großen Würzmittel-Hersteller für die Etikettierung zuständig war. Seine Erwartungen waren dementsprechend groß – und Krones konnte ihn besonders durch innovative Technologien überzeugen: „Die Genauigkeit beim Füllen ist einfach unglaublich, genauso wie die Tatsache, dass wir die Leistung der Maschine an unsere Bedürfnisse anpassen können. Krones hat einen Volltreffer gelandet”, schwärmt er.

Alex Miller erklärt, dass viele von Cargills Kunden unterschiedliche Gebindegrößen von einem einzigen Lieferanten erhalten möchten. Flexibilität lautet deshalb das Stichwort, um alle gängigen Volumina anbieten zu können. Mit der neuen Krones Turnkey-Linie schafft es Cargill, diesen Anforderungen gerecht zu werden, und profitiert dabei gleichzeitig von einer hohen Füllgenauigkeit und reproduzierbarer Qualität. „Wir gehen davon aus, dass wir mit diesem Equipment 30-50 % schneller arbeiten können als unser Wettbewerb“, sagt Alex Miller. „Das schafft uns die Voraussetzung für weitere Expansionen.” Die Genauigkeit und Effizienz der Linie haben zu einem weiteren positiven Nebeneffekt geführt: das Reduzieren von Abfall. Nach Rich Szimas Aussagen sinkt das Abfallaufkommen während der laufenden Produktion um 3-7 %.

Mit der neuen Krones Linie hat sich Cargill den Weg für eine effektive und kosteneffiziente Produktion in der Zukunft geebnet: „Ich würde mich sofort wieder für Krones entscheiden“, so ein zufriedener Luke Schwieterman.


Gute Argumente für den Contiform Bloc
Cargills PET-Linie für Speiseöl ist eine Turnkey-Lösung, bestehend aus einer Streckblasmaschine Contiform 3 Pro, einem Füller Modulfill NWJ, einer Etikettiermaschine Prontomodul mit einem Canmatic Aggregat für Blattetiketten und einer Verpackungsmaschine Variopac Pro. Streckblasmaschine und Füller sind in einem Contiform Bloc direkt miteinander verbunden. Ganz im Sinne einer hohen Effizienz besitzt der Block ein kompaktes Design, dank dem er bis zu 30 % weniger Platz benötigt als eine vergleichbare Aufstellung mit Einzelmaschinen.
Der Contiform Bloc zeigt sich höchst vielseitig, denn mit ihm lassen sich Lightweight-Flaschen genauso verarbeiten wie runde, quadratische und rechteckige Behälter bei einem Leistungsspektrum von 8.000 bis 81.000 Behältern pro Stunde. Die Einweg-PET-Flaschen besitzen eine Größe von bis zu 3,5 l und können für die Produktion von Wasser, Softdrinks, Speiseöl, Bier, Wein und Ketchup – sowohl kalt als auch heiß abgefüllt – eingesetzt werden.


 


Der Abfüllspezialist für viskose Produkte
Der Modulfill NWJ ist speziell darauf ausgelegt, Öle, Soßen und andere viskose Produkte abzufüllen. Die eingesetzten Wägezellen garantieren dabei höchste Füllgenauigkeit – unabhängig von den jeweiligen Produkteigenschaften. Das Tropfen an Stellen, wo das Füllgut nicht hingehört, verhindern speziell entwickelte Ventile, die nicht nur die Produktionskosten senken, sondern auch eine saubere Produktionsumgebung sicherstellen. Vollautomatische CIP- und SIP-Prozesse sowie die optionale Ausführung im Reinraum mit automatischem Schaumreinigungssystem oder einer Flaschen- und Verschlussbehandlung sorgen dafür, dass der Modulfill NWJ selbst höchsten Hygieneansprüchen gerecht wird.


 

Autor(en)

Kontaktieren

Krones AG
Böhmerwaldstr. 5
93073 Neutraubling
Germany
Telefon: +49 9401 70 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.