13.06.2019
News

Multivac setzt seinen Wachstumskurs fort

  • Abb.: Anlässlich der IFFA gaben die Geschäftsführenden Direktoren von Multivac Hans-Joachim Boekstegers (CEO, rechts) und Guido Spix (CTO/COO, links) am 6. Mai 2019 einen Überblick über die aktuelle Geschäftsentwicklung.Abb.: Anlässlich der IFFA gaben die Geschäftsführenden Direktoren von Multivac Hans-Joachim Boekstegers (CEO, rechts) und Guido Spix (CTO/COO, links) am 6. Mai 2019 einen Überblick über die aktuelle Geschäftsentwicklung.

Im Rahmen eines Pressefrühstücks auf der IFFA gaben die Geschäftsführenden Direktoren von Multivac Hans-Joachim Boekstegers (CEO, Vortragender rechts im Bild) und Guido Spix (CTO/COO, Vortragender links im Bild) am 6. Mai 2019 einen Überblick über die aktuelle Geschäftsentwicklung.

„Entgegen dem allgemeinen Markttrend entwickelt sich unser Geschäft weiterhin relativ gut“, erklärte Hans-Joachim Boekstegers. „Wir verzeichnen eine positive Entwicklung in allen Geschäftsbereichen und unsere Produktionskapazitäten sind voll ausgelastet. Mit einem Umsatz von rund 1,1 Mrd. € konnte die Multivac Unternehmensgruppe 2018 ein Umsatzwachstum von 8,5% gegenüber dem Vorjahr erzielen. Auch für das laufende Geschäftsjahr rechnen wir trotz zahlreicher Unwägbarkeiten mit einem Umsatzwachstum in der Größenordnung von 10%.“

Der weitere Ausbau der Produktionskapazitäten hat auch zukünftig eine hohe Priorität. So wurde 2018 eine neue Produktionsstätte in Bulgarien in Betrieb genommen, die ein Fabrikgebäude für die Teileproduktion der Unternehmensgruppe sowie ein modernes Logistikzentrum, ein Trainingscenter und ein Verwaltungsgebäude umfasst. Am Standort Wolfertschwenden befindet sich aktuell ein neues Kompetenzzentrum für Slicer und Automatisierungslösungen im Bau, das 2020 fertiggestellt wird. Auf ca. 17.000 m2 Nutzfläche entstehen zudem 180 modernste Büroarbeitsplätze und flexibel nutzbare Konferenz- und Veranstaltungsräume.

Am Standort Bruckmühl werden für die Multivac Tochtergesellschaft TVI auf rund 9.000 m2 „auf der grünen Wiese“ Verwaltung und Produktion konzentriert. Dort wird aktuell ein neues Kompetenzzentrum für Fleischportionierer gebaut, das ebenfalls 2020 in Betrieb genommen wird.

Highlight ist ein auf die Bedürfnisse der Kunden ausgelegtes Anwendungszentrum. Darüber hinaus plant Multivac in Taicang (China) die Herstellung von Verpackungsmaschinen und deren peripheren Komponenten. Neben einer Fertigung werden auch die Bereiche Entwicklung und Konstruktion dort aufgebaut. Der Produktionsstart ist für Ende 2019 geplant.

Kontaktieren

Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
Bahnhofstr. 4
87787 Wolfertschwenden
Germany
Telefon: +49 8334 601 495

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.