12.09.2018
News

iba 2018 - München im Torten-Fieber

  • Abb.: Auf der Iba, der führenden Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks, wird vom 15.–20. September 2018 die Creme de la Creme des Konditorenhandwerks auf dem Messegelände München erwartet.Abb.: Auf der Iba, der führenden Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks, wird vom 15.–20. September 2018 die Creme de la Creme des Konditorenhandwerks auf dem Messegelände München erwartet.

Auf der Iba, der führenden Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks, wird vom 15.–20. September 2018 die Creme de la Creme des Konditorenhandwerks auf dem Messegelände München erwartet.

Darunter die besten Jungkonditoren der Welt, die um den begehrten Meistertitel kämpfen. Zum ersten Mal findet die UIBC-Junioren-Weltmeisterschaft der Konditoren auf der Messe statt. Vertreten sind Teams aus Brasilien, China, Deutschland, Island, Japan, Norwegen und Taiwan, bestehend aus jeweils einem Jungkonditor und einem Trainer. Hier können Besucher den jungen Talenten zusehen, wie sie ihre süßen Kunstwerke erschaffen. Schließlich finden die Wettbewerbe in eigens auf der Messe aufgebauten Schaubackstuben mit großen Glasfronten statt. Die Juroren sind ebenfalls live vor Ort und erläutern, nach welchen Kriterien bewertet wird. Unter höchstem Zeit- und Leistungsdruck müssen die Jungkonditoren ihr Bestes geben. Dabei sollen sie zu einem selbst gewählten Thema mehrere anspruchsvolle Aufgaben erfüllen, wie etwa ein Schaustück mit Pralinen, eine Torte, modellierte Figuren und ein Tellerdessert herstellen.

„Messebesucher sehen hier die Zukunft des Konditorenhandwerks, die junge Elite und mit Sicherheit einige der Stars von Morgen“, sagt Gerhard Schenk, Präsident des Deutschen Konditorenbunds (DKB) und stellvertretender Präsident der UIBC. Im Zeichen des Nachwuchses steht natürlich auch der Lehrlingswettbewerb am Stand des Deutschen Konditorenbunds. Auf diesem süßen Wettbewerb zeigen Auszubildende und Lehrlinge aus Deutschland aufwendige Tortengestaltungen und Zuckerpräsentationen zum Thema „Hochzeit“. Die Messebesucher sind die Jury. Sie können die Beiträge direkt vor Ort bewerten und ihre Stimmkarte in eine Box werfen. Speziell für das Konditorenhandwerk bietet die Messe ein umfassendes Programm an. Neben den Wettbewerben gibt es im Iba-Forum besondere Beiträge für Konditoren. Zu Gast sind beispielsweise der Königlich-Schwedische Hofkonditor Guenther Koerffer, Schokoladen-Sommelière Anette Klingelhöfer, TV-Konditorin Bettina Schliephake-Burchardt und Konditoren-Weltmeister Bernd Siefert (Bild). Sie zeigen dort ihr Können, geben Tipps und lassen sich bei Fachdemonstrationen auf die Finger schauen.

Zudem können Messebesucher an geführten Messetouren teilnehmen.

An 10 Stationen werden Aussteller besucht, die spezielle Produkte, Leistungen, Lösungen und Services für kleine und mittlere Betriebe des Konditorenhandwerks anbieten. „Die Führungen sind ein perfekter Einstieg, um die Iba besser kennenzulernen und sich einen Überblick über das umfangreiche Angebot für Handwerksbetriebe zu verschaffen“, so Schenk.. Auf der Messe zeigen zahlreiche Aussteller ihre Innovationen und passenden Lösungen für Konditoren – von Rohstoffen und Backzutaten über Maschinen, Öfen und Backzubehör bis hin zu individuellen Verpackungslösungen. Zu den Produktneuheiten gehört zum Beispiel die „Ruby Schokolade“, die von den Callebaut Schokoladenherstellern in Wieze hergestellt wird und auf der Iba Deutschland-Premiere feiert. Hierbei handelt es sich um eine neue Schokoladenkategorie, die aus der Ruby-Kakaobohne, ganz ohne Zusatz von Fruchtaromen oder Farbstoffen verarbeitet wird – und laut Hersteller den handwerklichen Anwendern viele neue Ideen möglich machen soll.

Kontaktieren

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5
81829 München
Germany
Telefon: +49 89 189 149 556
Telefax: +49 89 189 149 189

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.