26.04.2015
News

Regenerative Energien weltweit auf dem Vormarsch

Windkraft wächst, Photovoltaik entwickelt sich eher rückläufig

Die Nutzung von Sonne, Wind und Co. ist ein Zukunftsmarkt mit enormen Wachstumsraten. Insgesamt 18,8 Mrd. € sind im Jahr 2014 in die Errichtung von Erneuerbare-Energien-Anlagen in Deutschland geflossen.

Das haben Ökonomen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) für das Bundeswirtschaftsministerium errechnet. Nach den Jahren des Ausbau-Booms mit Investitionssummen von bis zu 27,3 Mrd. € (2010) und der anschließend rückläufigen Entwicklung hat sich die Branche erholt und befindet sich wieder über dem Niveau von 2008. Deutlich zugelegt haben die Investitionen in die Windkraft – zwischen 2013 und 2014 um 5,7 Mrd. auf insgesamt 12,3 Mrd. €. Die Gründe für die Auf- und Abschwünge sind hauptsächlich in der Photovoltaik zu suchen: In den Jahren 2011 und 2012 fielen die Preise beträchtlich, 2013 wurde schließlich der schwindende Zubau spürbar – eine Entwicklung, die sich im vorigen Jahr weiter verschärfte.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.