26.01.2017
News

Getränkeindustrie: Fachingen Heil- und Mineralbrunnen mit deutlichem Wachstumsplus im Jahr 2016

Die beiden Mineralwassersorten Still und Medium konnten 5,5% beziehungsweise 7% zulegen

  • Abb.: Der Geschäftsführer Heiner Wolters setzt auf Investitionen. Ein neues Labor und eine Lagerhalle wurden bereits in Betrieb genommen, 2017 folgt eine neue Glas-Mehrweganlage.Abb.: Der Geschäftsführer Heiner Wolters setzt auf Investitionen. Ein neues Labor und eine Lagerhalle wurden bereits in Betrieb genommen, 2017 folgt eine neue Glas-Mehrweganlage.

Das dritte Jahr in Folge beschließt die Premium-Marke Staatl. Fachingen das Jahr mit einem deutlichen Wachstumsplus von 6,9%. Dabei verzeichnen gleich beide Sorten des Unternehmens – Still (plus 5,5%) und Medium (plus 7,0%) – ein überproportionales Wachstum. Mit diesem Jahresergebnis hebt sich die Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH auch im Jahr 2016 positiv von der Gesamtmarktentwicklung ab.

Neue Zielgruppe erschlossen

Erneut blickt Geschäftsführer Heiner Wolters seit seiner Ernennung im Jahr 2014 auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: Auch 2016 wuchs die Premium-Marke aus der berühmten Quelle an der Lahn überproportional im Vergleich zum Gesamtmarkt. Aufgrund des anhaltenden Trends zu einer gesunden Ernährung und des wachsenden Interesses der Verbraucher an einer ausgewogenen Lebensweise, gewann das Unternehmen mit dem Heilwasser Staatl. Fachingen Still im vergangenen Jahr neue und jüngere Konsumenten hinzu. Zudem erzielte die Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH im gleichen Zeitraum ein zweistelliges Wachstum in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie.

Strukturell und mit neuem Personal weiter wachsen

Bestärkt durch den Erfolg der Marke, die im Jahr 2017 ihr 275-jähriges Jubiläum feiert, nimmt Geschäftsführer Heiner Wolters weitere strukturelle Investitionen vor: „Im April wurde bereits unser nach neuesten Standards eingerichtetes Labor und im Dezember eine neue Lagerhalle in Betrieb genommen. Diese Maßnahmen mit Baukosten von insgesamt 1,3 Mio. € tragen zu optimierten Bedingungen für unsere Qualitätssicherung bei“, so Wolters. Für die zweite Jahreshälfte 2017 ist zudem die Montage einer neuen Glas-Mehrweganlage mit einer Stunden-Leistung von 36.000 Flaschen im Zweischichtbetrieb geplant.

Zum 1. August 2016 hat Dipl. Ing. Reinhard Stahl (40) seine Tätigkeit als Betriebsleiter bei der Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH aufgenommen. Gemeinsam mit dem Getränkebetriebsmeister Tobias Bauer (28) als Leiter der Herstellung und dem Ingenieurbüro Dr. Hebmüller aus Düsseldorf zeichnet er für die neue Glas-Mehrweganlage verantwortlich. Im Marketing hat sich das Unternehmen mit Norbert Hofschulte (53) und im Vertrieb Innendienst für den Bereich Key Accounts durch Matthias Heimen (59) mit erfahrenen Experten verstärkt.

Kontaktieren

Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH
Brunnenstr. 11
65626 Birlenbach OT Fachingen
Telefon: +49 6432 9834 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.