30.05.2018
News

Eckes-Granini auf Wachstumskurs

  • Abb.: Nach den Worten von Thomas Hinderer, Vorsitzender der Geschäftsführung, hat Eckes-Granini in den vergangenen Jahren massiv in seine Standorte investiert, um die Produktion in allen Ländern auf den modernsten Standard zu bringen. Abb.: Nach den Worten von Thomas Hinderer, Vorsitzender der Geschäftsführung, hat Eckes-Granini in den vergangenen Jahren massiv in seine Standorte investiert, um die Produktion in allen Ländern auf den modernsten Standard zu bringen.
Die Eckes-Granini Group GmbH, die internationale Unternehmensgruppe für alkoholfreie fruchthaltige Getränke der Eckes AG, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 die gesteckten Ziele erreicht und die Weichen für weiteres Wachstum gestellt. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen konnte die Eckes-Granini Gruppe ihre führende Marktposition 2017 weiter behaupten und verzeichnete eine Umsatz- und Absatzsteigerung inklusive dem dänischen Tochterunternehmen Rynkeby (konsolidiert seit Juli 2016). So konnte die Unternehmensgruppe 2017 den Absatz um 2,1 % auf 858 Mio. L (2016: 840 Mio. L) steigern. Der Umsatz erhöhte sich um 9,0 % auf 974 Mio. € (2016: 893 Mio. €). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EbIT) bewegt sich 2017 mit 87 Mio. € auf Vorjahresniveau (2016: 86,1 Mio. €). 
Mit neuen Technologien, Abfüllanlagen und Verpackungslinien hat die Unternehmensgruppe 2017 einen wichtigen Grundstein für zukünftiges Wachstum gelegt. „In den vergangenen Jahren haben wir massiv in unsere Standorte investiert, um die Produktion in allen Ländern auf den modernsten Standard zu bringen. Dabei haben wir Maßstäbe in puncto Technologie, Abfüllen und Verpacken gesetzt“, sagte Thomas Hinderer, Vorsitzender der Geschäftsführung. Dazu zählen z. B. die neuen PET-Anlagen in Ringe oder in Mâcon. Insgesamt investierte Eckes-Granini in den vergangenen Jahren nahezu 100 Mio. € an den verschiedenen Standorten. 
Für den Gesamtmarkt der fruchthaltigen Getränke erwartet ­Eckes-Granini 2018 wertmäßig ein Wachstum, volumenmäßig eine Stagnation. Starker Wettbewerbs-, Preis- und Kostendruck werden auch das laufende Geschäftsjahr prägen. Die Rohstoffpreise für Äpfel sind aufgrund der Ernteausfälle 2017 auf ein historisches Hoch gestiegen, der Preis für Orangensaftkonzentrat wird stabil erwartet. „Auch trotz weiterhin schwieriger Rahmenbedingungen werden wir uns auf profitables und nachhaltiges Wachstum fokussieren und erstmals mehr als 1 Mrd. € umsetzen“, erklärte Thomas Hinderer.

Dazu wird das Unternehmen seine Investitionen in den Markt weiter erhöhen und zahlreiche neue Produkt- und Verpackungskonzepte einführen. 

 

Kontaktieren

Eckes-Granini Group GmbH
Ludwig-Eckes-Platz 1
55268 Nieder-Olm

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.