Metallsuchtechnik von Mettler Toledo detektiert feuchte Früchte für Zentis auf Fremdkörper

Bei der Qualitätskontrolle von Früchten nach dem HACCP-Konzept setzt Zentis auf den Metalldetektor Profile Advantage

  • Abb. 1: Zentis mit Sitz in Aachen gehört heute zu den größten fruchtverarbeitenden Betrieben Europas.Abb. 1: Zentis mit Sitz in Aachen gehört heute zu den größten fruchtverarbeitenden Betrieben Europas.
  • Abb. 1: Zentis mit Sitz in Aachen gehört heute zu den größten fruchtverarbeitenden Betrieben Europas.
  • Abb. 2: Das Metallsuchsystem Profile Advantage wurde speziell zur Inspektion von feuchten – und damit leitfähigen – Produkten wie beispielsweise Ananas entwickelt.
  • Abb. 3: Erkennt das Metallsuchsystem einen Fremdkörper, wird er durch Bandreversierung aus der Linie entfernt. Um unnötigen Produktverlust zu vermeiden, stoppt währenddessen die Produktzufuhr der Dosenöffnungsanlage.

Die Marke Zentis ist als Anbieter von Konfitüren und Marzipanspezialitäten international bekannt, produziert darüber hinaus aber auch Fruchtzubereitungen für Milchprodukte und Süßwaren. Um eine dauerhaft gleichbleibende Qualität der Produkte zu sichern, setzt das Aachener Traditionsunternehmen auf Metallsuchsysteme von Mettler-Toledo.

1893 von Franz Zentis als Kolonialwaren- und Lebensmittelgeschäft gegründet, gehört Zentis mit Sitz in Aachen heute zu den größten fruchtverarbeitenden Betrieben Europas. Das Familienunternehmen vertreibt seine Produkte weltweit und unterhält neben verschiedenen Niederlassungen auch eigene Produktionsstätten in Polen, Ungarn und den USA.

Zentis ist nach dem Qualitätsmanagement-System IFS Food auf höherem Niveau zertifiziert. Alle Produkte unterliegen demnach strengsten Qualitätskontrollen nach Maßgabe eines umfassenden HACCP-Konzepts. Um zu verhindern, dass Fremdkörper durch die angelieferte Rohware in den Produktionsprozess gelangen, wird diese vor der Verarbeitung umfassend überprüft.

Keine Chance für metallische Fremdkörper

Bei der Kontrolle von Früchten setzt Zentis unter anderem auf den Metalldetektor Profile Advantage von Mettler-Toledo. Das Metallsuchsystem wurde speziell zur Inspektion von feuchten – und damit leitfähigen – Produkten wie beispielsweise Ananas entwickelt. Die Ananas erreichen das Werk gewürfelt und in Dosen von zwei bis drei Kilogramm. Nach dem automatisierten Öffnen der Dosen fallen die Ananaswürfel aus der Dosenöffnungsanlage auf ein Transportband, auf dem sie den Profile Advantage Metalldetektor durchlaufen. Durch das Schneiden der Ananas beim Lieferanten oder beim Öffnen der Dosen besteht das Risiko, dass kleine Metallabsplitterungen unter die Früchte gelangen könnten. Das Profile Advantage erkennt diese Fremdkörper zuverlässig und entfernt die betroffene Ware von der Linie. Die Ausschleusung erfolgt mit Hilfe einer Bandreversierung – der Umkehr der Laufrichtung. Um unnötigen Produktverlust zu vermeiden, stoppt währenddessen die Produktzufuhr der Dosenöffnungsanlage. Nach der Ausschleusung durchläuft das Band den Metalldetektor erneut. In sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass sich das verunreinigte Produkt noch immer auf dem Band befindet.

Dann wiederholt sich der Vorgang automatisch so oft, bis das Transportband komplett frei von metallischen Fremdkörpern ist.

Sonderfall feuchte Produkte

Bei der Metalldetektion können feuchte Produkte wie Ananas durch ihre Leitfähigkeit ein starkes Produktsignal erzeugen, das dem eines metallenen Fremdkörpers ähnelt. Dieser sogenannte Produkteffekt stellt für herkömmliche Metallerkennungssysteme eine echte Herausforderung dar, indem er die Erkennungswahrscheinlichkeit beeinträchtigt und vermehrte Fehlausschleusungen zur Folge hat. Das Profile Advantage erfasst Signale auf mehreren Frequenzen gleichzeitig, während die Ananas den Detektor durchläuft. Diese zusätzlichen Informationen sind Voraussetzung dafür, den Produkteffekt herauszurechnen und auch kleinste Metallspäne störungsfrei zu erkennen. Beim Anlernen eines Artikels modifiziert das Gerät das Produktsignal so lange, bis es dem Signal eines trockenen Erzeugnisses entspricht. Damit erhöht sich die Erkennungsempfindlichkeit bei metallischen Fremdkörpern gegenüber herkömmlichen Metallsuchsystemen um bis zu 50 %. In der laufenden Produktion wiederholt sich dieser Prozess für den Inhalt jeder Dose innerhalb von Sekundenbruchteilen. Unterschiede in der Produktsignalstärke, die von natürlichen Schwankungen der Früchte herrühren, rechnet das System so aus dem Messergebnis heraus. Auf diese Weise minimiert das Profile Advantage System die Fehlausschlussrate deutlich.

Hohe Anlagenverfügbarkeit

Die geringe Zahl an Fehlausschleusungen bedeutet für Zentis spürbare Kosteneinsparungen im täglichen Betrieb. Zur Kostensenkung trägt auch die proaktive Software des Profile Advantage bei, indem sie die Zahl der täglichen Leistungstests durch vorausschauende Analysen reduziert. Das System schlägt bereits Alarm, wenn vorbeugende Maßnahmen erforderlich sind, um die vorgegebene Erkennungsempfindlichkeit aufrecht zu erhalten, und nicht erst, wenn ein Fehler auftritt. Als kritischer Kontrollpunkt im Produktionsprozess unterstützt das Profile Advantage sämtliche Konformitätsanforderungen von Zentis. Alle Daten für den HACCP-Bericht lassen sich direkt an der Metallsuchlösung abrufen. Das hygienische Design der Bandanlage ermöglicht durch die abgerundeten Rohre und ein Minimum an horizontalen Flächen zudem eine effiziente und schnelle Reinigung mit geringem Personalaufwand. Der moderne Bandantrieb des Profile Advantage ist wartungsfreundlich und weniger störanfällig, was die Anlagenverfügbarkeit zusätzlich erhöht. Das Unternehmen konnte in Summe dieser Vorteile seine Instandhaltungskosten um bis zu 80 % reduzieren.

Schnellere Produktwechsel

Neben der Reinigung gehen auch Produktwechsel schneller vonstatten. Die intuitive Clustering-Technologie des Profile Advantage erlaubt die Verwendung einer Produkteinstellung für mehrere Produkte. Dabei wendet das Profile Advantage die Technologie zur Unterdrückung des Produktsignals bei jedem Artikel an, den es untersucht. Viele andere Metallsuchsysteme vergleichen lediglich das aktuelle Signal mit dem beim Anlernen des Artikels. Durch die neue Technologie vereinfacht sich die Bedienung für Produktionsmitarbeiter und die Einrichtungszeit bei Produktwechseln wird verkürzt.

Fazit

Mit dem Profile Advantage von Mettler-Toledo konnte Zentis die Anlagenverfügbarkeit und Effizienz in der Wareneingangskontrolle erhöhen und Kosten deutlich reduzieren. Mit der erhöhten Erkennungsempfindlichkeit bei feuchten Produkten trägt das Metallsuchsystem zum Schutz der Marke Zentis und der Verbraucher bei. Damit leistet das Profile Advantage System für das Aachener Traditionsunternehmen einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit.


Auch für metallisierte Folienverpackungen einsetzbar

Die neue Technologie des Profile Advantage Systems von Mettler-Toledo schmälert den Produkteffekt nicht nur bei nassen, feuchten und gefrorenen Lebensmitteln, sondern auch bei Produkten wie in metallisierter Folie verpackten Süßwaren. Wer Produkte mit derartigen metallhaltigen Verpackungstypen kontrollieren wollte, musste früher oft auf andere Technologien wie Röntgeninspektion zurückgreifen. Produktkontrollen durch metallisierte Folien hindurch stellen für moderne Metallsuchgeräte mit simultaner Mehrfrequenz-Technologie, wie das Profile Advantage, kein Problem mehr dar.


 

Kontaktieren

Mettler Toledo Garvens GmbH
Kampstr. 7
31180 Giesen
DE
Telefon: +49 5121 933 129
H zwo B Kommunikations GmbH
Am Anger 2
91052 Erlangen
DE
Telefon: +49 9131 812 81 18

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.