Anlagen-Modernisierung für die einzige staatlich kontrollierte Truthahnfarm Kanadas

Flexibilität und Effizienz für die Truthahn-Verpackung in Hayter's Farm dank der Tiefziehverpackungsmaschine R 245 von Multivac

  • Abb. 1: „Wir bieten ein Produkt an, mit dem die Verbraucher ihre Kinder bzw. ihre Familien ernähren und die Verbraucher wollen, dass die Lebensmittelsicherheit immer im Vordergrund steht“, so Sean Maguire, (rechts: Lindsay Hayter). Abb. 1: „Wir bieten ein Produkt an, mit dem die Verbraucher ihre Kinder bzw. ihre Familien ernähren und die Verbraucher wollen, dass die Lebensmittelsicherheit immer im Vordergrund steht“, so Sean Maguire, (rechts: Lindsay Hayter).
  • Abb. 1: „Wir bieten ein Produkt an, mit dem die Verbraucher ihre Kinder bzw. ihre Familien ernähren und die Verbraucher wollen, dass die Lebensmittelsicherheit immer im Vordergrund steht“, so Sean Maguire, (rechts: Lindsay Hayter).
  • Abb. 2: Bei der Investition mussten Maguire und sein Team nicht weit suchen: Multivac Canada Inc. war schon seit über 15 Jahren Partner von Hayter‘s Farm, das als eines der ersten Unternehmen in Kanada den Trayealer T 700 von Multivac gekauft hatte.
  • Abb. 3: Dank der Beratung und Expertise von Multivac wurde schließlich im März 2019 eine Tiefziehverpackungsmaschine des Typs R 245 bei Hayter’s Farm installiert.
Niemand weiß besser als Hayter‘s Farm, dass ein perfekt gegarter, gefüllter Truthahn bei einem echten Thanksgiving-Dinner nicht fehlen darf. Seit über 70 Jahren widmet sich die familienbetriebene Truthahnfarm aus dem kanadischen Dashwood, Ontario dem nachhaltigen Wachstum ihres Unternehmens – etwa durch innovative Zuchtmethoden.
 
Hayter‘s Farm ist bekannt für ihren klassischen Truthahn und ihre Braten und bietet zudem Truthahnbrustfilets, Truthahn-Kebab sowie Truthahnspeck und Truthahn-Burger an. Ein Großteil der Einzelhandelsprodukte wird in der gesamten Provinz von etablierten Lebensmittelketten verkauft. Zudem betreibt Hayter‘s Farms ein eigenes Markenlabel für die Anbieter Longo‘s und HelloFresh/Chef‘s Plate.
„Wir haben uns nicht über Nacht etabliert – es war ein langjähriger Prozess“, sagt Sean Maguire. Er ist nicht nur Vertriebs- und Betriebsleiter, sondern auch Enkel des Firmengründers Harry Hayter. „Es war ein langsames und behutsames Firmenwachstum. Wir haben im Laufe der Jahre Partnerschaften aufgebaut, dank derer wir auch weiterhin wachsen. Der familiäre Aspekt in all unseren Entscheidungen, die Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und dem Team sowie die Erhaltung dieser Familienkultur sind unser größter Erfolg.“
 
Mit rund 85 Vollzeitbeschäftigten und einem einschichtigen, fünftägigen Wochenplan ist das 45.000 m² große Werk nach allen relevanten HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points) Konformitätsanforderungen der CFIA (Canadian Food Inspection Agency) sowie den international anerkannten BRC (British Retail Consortium) und Halal Zertifizierungen für Lebensmittelsicherheit zugelassen. Das Unternehmen erhielt auch die GAP-Zertifizierung (Global Animal Protection), von der Farm bis hin zur Fabrik – ein einjähriger Prozess. Darüber hinaus sind alle Fleischprodukte frei von Hormon- und Steroidzusätzen. „Wir bieten ein Produkt an, mit dem die Verbraucher ihre Kinder bzw. ihre Familien ernähren“, erklärt Maguire. „Und die Verbraucher wollen, dass die Lebensmittelsicherheit immer im Vordergrund steht.“
 
Auch wenn Hayter‘s Farm nicht unmittelbar mit anderen Truthahn-Verarbeitungsbetrieben konkurriert, steht die Firma im Wettbewerb mit anderen Proteinquellen, da Truthahn naturgegeben ein magerer und gesünderer Proteinlieferant ist.

„Truthahn ist eine Alternative zu Mainstream-Rindfleisch – wir denken, dass wir gut in diesen alternativen Sektor passen“, sagt Maguire. „Unsere Wettbewerber sind die anderen Proteinlieferanten: Wir haben es mit Huhn, Rindfleisch und Schweinefleisch zu tun, und das sind harte Proteinkonkurrenten, die es auf diesen Märkten zu knacken gilt. Unser Ziel ist es, dass mehr Verbraucher regelmäßig Truthahn essen“, fügt Maguire hinzu. „Das sind unsere Herausforderungen und Hürden, das ist unser täglicher Kampf.“

Bis heute ist Hayter‘s Farm die einzige staatlich kontrollierte Truthahnfarm in Kanada, die ihr Geflügel vor Ort züchtet und ihre Geflügelprodukte vor Ort verarbeitet. Das Familienunternehmen ist in der Lage, die besten Verfahren für ihre Truthähne, die Umwelt und die Kunden sicherzustellen – dank der Umsetzung aller Prozessschritte.
 
Insbesondere in der Thanksgiving- und Weihnachtszeit zählen Maguire und sein Team auf den Maschinenpark des Werks, um den Anforderungen der Hochsaison zu genügen. Dabei war die Modernisierung der Produktionslinie laut Maguire ein fast zweijähriger Prozess. „Es hat lange gedauert, bis wir genau wussten, was zu unseren Bedürfnissen passt“, erklärt Maguire.
Bei der Investition mussten Maguire und sein Team nicht weit suchen: Multivac Canada Inc. war schon seit über 15 Jahren Partner von Hayter‘s Farm, das als eines der ersten Unternehmen in Kanada den Traysealer T 700 von Multivac gekauft hatte. Auch aufgrund der guten Erfahrungen mit dieser Verpackungsmaschine suchten Maguire und sein Team eine Maschine, die ebenso zuverlässig und flexibel ist. „Multivac bot uns alle Optionen an und schlug uns vor, andere Kunden zu besuchen und uns ihre Verpackungslösungen zeigen zu lassen“, erinnert sich Maguire. 
 
Dank der Beratung und Expertise von Multivac wurde schließlich im März 2019 eine Tiefziehverpackungsmaschine des Typs R 245 bei Hayter’s Farm installiert. „Eine sehr zuverlässige Anlage“, sagt Maguire. „Wenn neue Technologien eingesetzt werden, gibt es immer eine Lernkurve zu bewältigen, aber sobald man das System versteht, funktioniert es sehr zuverlässig. Die neue R 245 ist für uns technologisch eine Neuheit. Früher arbeiteten wir mit vorgeformten Trays, jetzt werden die Packungskavitäten innerhalb der Linie hergestellt.“ Die Tiefziehverpackungsmaschine R 245 überzeugte das Unternehmen dank vielseitiger Einsatzmöglichkeiten, ihrer Flexibilität und Effizienz. 
 
„Die Verbraucher werden mit der Zeit immer versierter und stellen immer höhere Anforderungen an Verarbeiter wie uns. Um mit den Anforderungen hinsichtlich Technologie und Verpackung Schritt zu halten, war für uns die R 245 die beste Lösung für die nächsten zehn bis 15 Jahre. Sie gibt uns Spielraum für Wachstum und sie bietet uns die nötige Flexibilität, die wir brauchen.“ Hayter‘s Farm schlachtet seine Truthähne an zwei Tagen in der Woche. Das frische Fleisch durchläuft anschließend einen Mahl- und Mischprozess mit Gewürzen, bevor es zu verschiedenen Maschinen geschickt wird. Ausgestattet mit hochwertigen Fleischportionierern und Füllanlagen des Multivac Langzeitpartners Handtmann Canada Ltd. teilt der Stuffer die Portionen ein. Mit weiteren Geräten können die Bediener neben portionierten Filets und marinierten Produkten auch Burger, Würstchen und Truthahnhackfleisch herstellen. Das Truthahnfleisch wird anschließend zur Tiefziehverpackungsmaschine R 245 befördert, auf der zur Herstellung der Tiefziehpackungen ebenfalls von Multivac gelieferte Folie zum Einsatz kommt. 
Für ihre Truthahnprodukte verwendet Hayter‘s Farm mit Rücksicht auf die Verbrauchervorlieben überwiegend MAP-Packungen oder vakuumversiegelte Packungen. Nach dem Verpacken druckt ein Tintenstrahldrucker von Bell-Mark Barcodes und andere wichtige Produktdaten auf die fertigen Truthahnprodukte. Die fertigen Packungen werden manuell in Wellpappkartons verpackt, die schließlich zum Verkauf zu den Einzelhändlern transportiert werden.
 
In den ersten sechs Monaten nach der Installation der Tiefziehverpackungsmaschine R 245 verzeichnete Hayter‘s Farm eine Kapazitätssteigerung um 50 % – mit einem Durchsatz von bis zu 64 Packungen pro Minute konnte der Durchsatz verdoppelt werden. Maguire sieht auch in der Partnerschaft mit Multivac viel Potenzial. Multivac habe keine Mühen gescheut, um sicherzustellen, dass die Investition in eine neue Verpackungslösung ein positives Erlebnis sei. 
„Sie sind immer zur Stelle, um zu helfen und Dinge mit uns durchzuarbeiten. Sie ziehen andere Anbieter hinzu, die sie kennen, und die uns bei der Bewältigung unserer Aufgaben helfen können“, erklärt Maguire. „Letztendlich sorgt Multivac dafür, dass man ein Produkt bekommt, das man wirklich braucht. Jede Maschine stellt den Betreiber immer wieder vor Herausforderungen. Das Multivac Team war immer zur Stelle und hat uns immer bereitwillig geholfen. Obwohl die Anfahrt etwa zweieinhalb Stunden dauert, sind sie ziemlich schnell vor Ort.“
 
Maguire ist zuversichtlich, dass Hayter‘s Farm technologisch so gut aufgestellt ist, wie es nur geht. Dennoch versichert er, dass er in Zukunft weitere Multivac Lösungen kaufen würde, etwa um die Kapazität durch die Verdoppelung der Linien oder die Einführung weiterer Technologie zu erhöhen. „Ich würde nicht zögern, eine andere Multivac Maschine hinzuzufügen und parallel zu betreiben oder als Ergänzung eine weitere Maschine zu kaufen, die die Lösung komplettiert. Ich habe da überhaupt keine Bedenken“, erklärt Maguire zuversichtlich. 

Kontaktieren

Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
Bahnhofstr. 4
87787 Wolfertschwenden
Germany
Telefon: +49 8334 601 495

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.