Qualitätskontrolle: Noax-Industrie-PCs mit Software von CAT² für Fleisch, Fisch, Eier, Obst und Gemüse verarbeitende Betriebe

Software in robusten Industrie-PCs garantiert leistungsfähige Produktionsprozesse in der Lebensmittelindustrie

  • Abb. 1: Die IPCs von Noax erfassen und speichern Betriebsdaten, Gesamtanlageneffektivität, Produktivität und Betriebsunterbrechungen. © NoaxAbb. 1: Die IPCs von Noax erfassen und speichern Betriebsdaten, Gesamtanlageneffektivität, Produktivität und Betriebsunterbrechungen. © Noax
  • Abb. 1: Die IPCs von Noax erfassen und speichern Betriebsdaten, Gesamtanlageneffektivität, Produktivität und Betriebsunterbrechungen. © Noax
  • Abb. 2: Die Software von CAT² ist das Bindeglied zwischen den Produktionsräumen und dem ERP-System des Unternehmens. © Noax

In den Hallen eines Geflügel verarbeitenden Betriebes fährt ein Mitarbeiter mit seinem Finger über den Touchscreen eines Noax Industrie-Computers. Gleichzeitig beobachtet er, wie frisch ausgenommene Tiere kopfüber an einer Förderanlage vor ihm vorbeitransportiert werden. Sobald er nur das geringste Anzeichen eines sichtbaren Makels entdeckt, gibt er diese Informationen sofort in den IPC ein. Die penible Qualitätskontrolle zählt als eine der Kernkompetenzen zum Profil von CAT². Der innovative Softwareentwickler hat sich auf die Rückverfolgbarkeit vom Stall bis zum Teller spezialisiert.

Zu seinen Kunden gehören in erster Linie Fleisch, Fisch, Eier, Obst und Gemüse verarbeitende Betriebe. Diese Unternehmen planen effizienter zu arbeiten und müssen dazu Daten durchgängig erfassen und auswerten. Speziell für diese Kunden hat CAT² All-in-one-Lösungen entwickelt, mit denen Betriebe in der Lebensmittelbranche ihre Prozesse deutlich straffen können. Da die Software von CAT² auf der Windows-Architektur von Microsoft basiert, lässt sie sich auf jedem PC installieren und ist somit auch in der Lage, mit zahlreichen ERP-Systemen Daten auszutauschen. CAT² bietet eine umfassende Lösung aus einer Hand: Hardware, dynamische Software und Support. Da CAT² über ein Team von hochqualifizierten Fachleuten mit Erfahrung im Projektmanagement, im Change Management, bei der Systemimplementierung und bei der Weiterbildung verfügt, kann CAT² seine Kunden bei jedem Prozessschritt kompetent begleiten: Das beginnt bei der Auswahl des Systems und der passenden Geräte und geht weiter über die Durchführung des Projekts und endet bei der termingerechten Implementierung innerhalb des Budgets. Bei ihrer Hardware verlässt sich CAT² auf die Industrie-PCs aus V2A-Edelstahl der Steel-Serie von Noax.

Verlässlichkeit unter extremen Bedingungen

Nass, feucht, kalt – mit diesen Umgebungsbedingungen in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben muss die Hardware fertig werden. Die PCs, die CAT² früher eingesetzt hat, konnten dort nicht bestehen. Brandon Butler, Hardwaremanager von CAT² über die PCs: „Unsere früheren Hardwarelieferanten haben wirklich keine gute Figur gemacht – alles war dabei: sogar undichte Geräte und solche, die schon funktionsunfähig bei uns ankamen.“ Da die Kunden ihre Hardware zum Teil rund um die Uhr einsetzen, sind unzuverlässige Geräte, die zum Produktionsstillstand führen, wirklich keine Option für einen Systemintegrator.

Darum wählte CAT² im Jahr 2001 Noax offiziell zum Hardwarelieferanten. Butler führt aus: „Die Noax Industrie-Computer kommen sehr gut mit extremen Bedingungen zurecht. Wir hatten niemals Fälle von eindringendem Wasser oder Versagen aufgrund von extremen Temperaturen. Das Gehäuse hält hervorragend, verglichen mit anderen Produkten auf dem Markt. Die IPCs von Noax sind viel mehr als einfach nur ein Computer in einer Stahlkiste.“

Bis zum Jahr 2015 hat CAT² mehr als 120 Noax IPCs an Kunden in Nordamerika und Europa verkauft. Die Schutzart IP65 (NEMA 4) garantiert, dass Noax Industrie-PCs einer Reinigung mit Strahlwasser problemlos standhalten. Das Gehäuse ist darüber hinaus ohne Spalten oder Ritzen konstruiert: Keime finden kein Versteck. Da CAT² ausschließlich Noax IPCs einsetzt, müssen sich Kunden keine Sorgen über Ausfälle oder mangelnde Hygienestandards machen. Das bestätigt auch Butler: „Von Noax profitieren wir ebenso wie unsere Kunden. Sie wissen, dass wir ihnen hochwertige Hardware liefern. Ausfälle und Betriebsunterbrechungen aufgrund von minderwertigem Material müssen sie nicht befürchten.“

Partnerschaft mit Noax

Noax hat sich zum Ziel gesetzt, den Kunden von CAT² verlässliche Produkte von bester Qualität zu liefern. Für den Systemintegrator steht die Partnerschaft mit seinen Kunden im Zentrum seines Handelns. Stefan Schoeman, stellvertretender Geschäftsführer und technischer Leiter von CAT², erklärt es so: „Was wir machen, lässt sich nicht exakt in Dollar und Cent bewerten. Unser Job hört nicht beim Verkaufen von Hardware oder der Installation von Software auf. Wenn wir ein System für einen Kunden implementieren, sehen wir das als Partnerschaft für einen längeren Zeitraum, denn die Bedürfnisse der Kunden verändern sich.“ Nur wenn man eine enge Beziehung mit den Kunden aufrechthält, erkennt man die Herausforderungen, denen sie sich Tag für Tag stellen müssen. Anstatt Reparaturen zu koordinieren, können sich die Mitarbeiter von CAT² nun ganz auf Lösungen konzentrieren, die den Kunden echten Mehrwert bieten. Dafür sorgen zuverlässige Industrie-PCs von Noax.

Verlässlicher Service

Bei den meisten CAT²-Kunden laufen die Geräte rund um die Uhr an 365 Tagen. Diese Tatsache ist für Vernon Smith, CEO von CAT², essenziell: „Selbst einen kleinen Ausfall darf es für unsere Kunden nicht geben. Bei ihrer Hardware brauchen sie 100% Verlässlichkeit und beim Service brauchen sie den Industrie-Computer innerhalb von Tagen, nicht Monaten.“ Auch hier zeigte der Hardwarehersteller, mit dem CAT² vorher zusammenarbeitete, magere Ergebnisse: Reparaturen zogen sich oft über Monate hin, so dass CAT² ein umfangreiches Ersatzteillager aufbauen musste, mit dem es seinen Kunden unter die Arme griff. Besonders das Konfigurieren und Versenden der Ersatzgeräte erwies sich oft als zeitraubend und ineffizient. Die Industrie-PCs von Noax hingegen bieten bis zu zehn Jahre Funktionsfähigkeit ohne größere Ausfälle, und zwar unter extremsten Umgebungsbedingungen. Für die Kunden von CAT² bedeutete der Wechsel zu den Industrie-PC-Spezialisten mit Hauptsitz in Ebersberg deutlich mehr Verlässlichkeit. Selbst wenn ein Servicefall eintritt, können die meisten Unternehmen nicht warten, bis sie ein Ersatzgerät aus Deutschland erhalten. Dazu kommt, dass sich zahlreiche Kunden in Ländern mit strengen Import- und Exportbestimmungen befinden. Um dieses Problem zu lösen, entschloss sich CAT² am Noax Partner-Programm teilzunehmen. Nach Abschluss des Programms ist CAT² offizieller, zertifizierter Noax-Partner und kann den Service direkt anbieten. Butler sieht darin einen großen Vorteil: „Obwohl die Industrie-Computer von Noax wenig Wartung benötigen, profitieren die Kunden davon, dass der Service über uns läuft. Nun können wir die wenigen Probleme vor Ort lösen – was selten vorkommt. Und das schätzen unsere Kunden besonders.“

Wo Wachstum wichtig ist

Die innovative Software von CAT² in Verbindung mit dem Bestreben, langfristige Beziehungen mit den Kunden aufzubauen, hat dazu beigetragen, dass CAT² eine führende Stellung in der Lebensmittel verarbeitenden Industrie einnimmt. Die Industrie-PCs von Noax unterstützen CAT² und seine Kunden täglich. Die Kunden von CAT² profitieren von der Möglichkeit, mit robusten und verlässlichen IPCs zu arbeiten, die jeder Art von rauer Umgebung widersteht. Dazu gehören scharfe Reinigungsmittel ebenso wie extreme Temperaturen und Hochdruckreinigung. Die Kooperation erfüllt CAT² mit Stolz. In Bezug auf Kundenzufriedenheit teilen beide Unternehmen die gleiche Vision und beide möchten ihre Partnerschaft und ihren Erfolg noch viele Jahre fortsetzen. Butler drückt das so aus: „Solange unsere Kunden langlebige Lösungen mit echtem Mehrwert verlangen, solange wird CAT² seine Software auf Noax Industrie-PCs liefern.“ Nicht nur für diese Partnerschaft stehen die Zeichen auf Erfolg, sondern auch für Noax-Kunden in der Lebensmittelindustrie, ganz gleich ob jetzt oder in der Zukunft.

 


Spezialisten für die Lebensmittelindustrie  

CAT² mit Sitz in Conway (US-Bundesstaat Arkansas) wurde 1995 gegründet. Das Unternehmen hat sich auf innovative Softwarelösungen für die Lebensmittelindustrie spezialisiert. Zu den Kunden zählen Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel, Fisch sowie Obst und Gemüse verarbeitende Unternehmen. In diesem Kreis befinden sich 60% der größten Fleisch und Geflügel verarbeitenden Betriebe in Nordamerika, drei der fünf größten Eierproduzenten sowie einer der größten Lebensmittel verarbeitenden Betriebe in Europa.


 

 

Kontaktieren

LEAD Ind.- Marketing GmbH
Hauptstr. 46
83684 Tegernsee
Germany
Telefon: +49 8022 9153 188
Telefax: +49 8022 9153 189

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.