Industrie 4.0: Die CSB-System AG zeigt auf der IFFA 2016 modulare Perspektiven zur Smart Meat Factory

ERP-Software, Bildverarbeitung und integrierte Automationslösungen in der Fleisch- und Wurstwarenindustrie

  • Abb. 1: Anlässlich zur IFFA zeigt CSB-System verschiedene Module auf dem Weg zur Smart Meat Factory. © CSB-System AGAbb. 1: Anlässlich zur IFFA zeigt CSB-System verschiedene Module auf dem Weg zur Smart Meat Factory. © CSB-System AG
  • Abb. 1: Anlässlich zur IFFA zeigt CSB-System verschiedene Module auf dem Weg zur Smart Meat Factory. © CSB-System AG
  • Abb. 2: Kontrollbild der Fleischwaren mit dem CSB-Eyedentifier. © CSB-System AG
  • Abb. 3: Manuelle Überprüfung und Sortierung der Fleischpackungen. © CSB-System AG

Der Begriff Industrie 4.0 ist in der Fleischbranche angekommen. Bewährte ERP-Software und integrierte Automationslösungen in Verbindung mit modernen Bildverarbeitungssystemen bieten wichtige Schlüssel zur  erfolgreichen Automatisierung in der Fleisch- und Wurstwarenindustrie. Auf der IFFA 2016 präsentiert die CSB Unternehmensgruppe Software-, Bildverarbeitungs- und Automationslösungen für die Produktionsarbeit der Zukunft.

Der Branchenspezialist präsentiert sich in Halle 11.1 auf Stand B-81 mit dem Leitspruch „Global IT Excellence for the Smart Meat Factory“. Sarah Vanessa Kröner, Vorstandsmitglied der CSB-System AG, erklärt: „Die internationale Fleischbranche blickt gespannt auf die IFFA 2016, denn hier stehen Ideen, Konzepte und Trends für die kommenden Jahre im Fokus. Wir zeigen konkrete Ansätze zur schrittweisen Verwirklichung der Smart Meat Factory.“

ERP-System und Manufacturing-Execution-System

Ein Blick auf die Vision der vernetzten Produktion: Wo heute die Anlagen in der Industrie noch zentral gesteuert werden, sollen zukünftig intelligente Produktionssysteme entstehen, in denen Maschinen, Anlagen und Produkte miteinander kommunizieren. Mit den Software-, Bildverarbeitungs- und Automationslösungen von CSB gelingt diese digitale Transformation. Eine wichtige Funktion dabei übernimmt das ERP-System, das auch über die „Cloud“ verfügbar ist. Als datenführendes System verwaltet es nicht nur die Stamm- und Bewegungsdaten, sondern auch Produkt-, Maschinen- und Prozessdaten redundanzfrei. Dadurch wird eine konsistente Nutzung der Daten in allen Anwendungen entlang der kompletten Auftragsabwicklung – etwa in Customer Relationship Management, Produktionsplanung, Kommissionierung oder im Business Intelligence ermöglicht. Die Brücke zum selbstständig arbeitenden Produktionsbetrieb ebnet vor allem die Integration von ERP-System und Manufacturing-Execution-System. Sie sorgt dafür, dass die Verbindung von Unternehmensmanagement und Produktionssteuerung geschaffen und die weitere Maschine-zu-Maschine-Vernetzung vereinfacht wird. „Auch im Zeitalter der Smart Meat Factory wird das ERP-System seine Bedeutung als informationstechnologisches Rückgrat der Unternehmen behalten“, so Kröner.

Bildverarbeitung

Vollautomatische Bildverarbeitungssysteme sind zu sehen auf dem CSB-Stand D-70 in Halle 11.1.

Sie spielen ebenfalls eine zentrale Rolle im Kontext von Industrie 4.0. Die Produktlinie CSB-Vision wurde entwickelt, um die Verwendung von Rohstoffen zu optimieren. Dies ist in der Fleischbranche von erfolgskritischer Bedeutung, denn hier sind die Kosten des Materialeinsatzes höher als in den meisten anderen Branchen. Darüber hinaus wird durch die vollautomatischen Analyse- und Bewertungsverfahren die Qualität von Endprodukten erhöht und die Wertschöpfung gesteigert. Beispielhaft für die neuen Möglichkeiten IT-gesteuerter Bildverarbeitung ist die visuelle und hygienisch einwandfreie Handelsklasseneinstufung von Schlachtschweinen mit durchgängiger Automatisierung des Klassifizierungsprozesses. Dabei werden alle wichtigen Informationen direkt in der CSB-ERP-Software dokumentiert. Zukunftsweisend ist auch die vollautomatische Identifizierung, Sortierung und Verzielung von Artikeln via Bildanalyse, wie etwa am Zerlegeausgang oder Produktionseingang in der Fleischproduktion sowie bei der Qualitätseinstufung von Rohstoffen. Im Gegensatz zu häufig fehlerhaften menschlichen Prüfungen sichert die Lösung eine konstante und gleichmäßige Qualitätsmessung.

Automation

Integrierte Automationslösungen für Produktion und Intralogistik bilden den dritten thematischen CSB-Schwerpunkt auf der IFFA 2016. Im Fokus stehen Lösungen mit einem hohen Integrations- und Automatisierungsgrad – vom neuartigen Lagersystem über die flexible, vollautomatische Kommissionierung auf engstem Raum bis zur Steuerung einer leistungsfähigen Maschinen- und Anlagenumgebung. Um Produktions- und Verpackungsmaschinen im Sinne der Industrie 4.0 optimal zu vernetzen, steht CSB linecontrol zur Verfügung. Mit dem Leitstandmodul können die eingesetzten Maschinen und Anlagen lückenlos überwacht und optimal ausgelastet werden, was zu einer Minimierung von Produktionsstillständen und Ausfallzeiten führt. Die Effektivität der Anlagen bleibt damit auf einem konstant hohen Level, wie auf dem IFFA-Stand der Robotik-Pack-Line gezeigt wird.

Kontaktieren

CSB-System AG
An Fürthenrode 9 -15
52511 Geilenkirchen
Germany
Telefon: +49 2451 625 0
Telefax: +49 2451 625 291

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.