Huhtamaki Foodservice Germany senkt Betriebskosten mit Sage HR Suite

Nur drei Mitarbeiter kümmern sich heute um die Lohnabrechnung des Standorts

  • Abb. 1: Die finnische Huhtamaki-Gruppe produziert am deutschen Standort in Alf an der Mosel Einweg-Geschirr aus Biokunststoffen. © Huhtamäki OyjAbb. 1: Die finnische Huhtamaki-Gruppe produziert am deutschen Standort in Alf an der Mosel Einweg-Geschirr aus Biokunststoffen. © Huhtamäki Oyj
  • Abb. 1: Die finnische Huhtamaki-Gruppe produziert am deutschen Standort in Alf an der Mosel Einweg-Geschirr aus Biokunststoffen. © Huhtamäki Oyj
  • Abb. 2: Bei Huhtamaki in Alf erzielte das Personalabrechnungsmodul Sage HR Suite eine Betriebskostensenkung um einen mittleren fünfstelligen Betrag.

Die Corona-Krise ließ viele Konsumenten neu über das Thema Verpackung nachdenken. Dies war eines der Ergebnisse der Dialogwoche 2020, zu der das Deutsche Verpackungsinstitut Ende September 2020 eingeladen hatte. Vor allem im Blick auf Lebensmittel rückte die Schutz- und Hygienefunktion von Verpackungen stärker ins Zentrum. Gleichzeitig ist der Trend zu recycelbaren und nachhaltigen Materialien, den die Marktforschungsagentur Mintel bereits für das Jahr 2020 identifiziert hatte, nach wie vor ungebrochen.

Um die Anforderungen der Kunden bestmöglich adressieren zu können, müssen sich Unternehmen der Branche flexibel und innovativ aufstellen. Das gilt sowohl für ihre Strategien als auch für ihre internen Abläufe. Die in diesem Zusammenhang zum Einsatz kommende Geschäftssoftware, die Firmenabläufe automatisieren und effizienter gestalten soll, spielt dabei eine wichtige Rolle. Das Unternehmen Huhtamaki zeigt am Beispiel Personalwesen, wie Verpackungshersteller diesbezüglich vorgehen können und welche Vorteile sich daraus ergeben.

Die finnische Huhtamaki-Gruppe produziert Lebensmittelverpackungen aus Papier und Kunststoff. Die Produktpalette umfasst Hartpapier, starre Kunststoffe, flexible Packstoffe und Formfaserstoffe sowie Form- und Füllmaschinen. Am deutschen Standort in Alf an der Mosel wird vorzugsweise Einweg-Geschirr aus Biokunststoffen hergestellt.

Zu den Kunden des Unternehmens zählen große Brauereien, Kaffeeröstereien und Systemgastronomien. Aufgrund einer strategischen Neuausrichtung fertigt Huhtamaki in Alf heute ausschließlich Food-Service-Produkte, was zu veränderten Softwareanforderungen führte.

Insbesondere die Lohnabrechnung erforderte ein neues System. Gefragt war eine flexible und schlanke Lösung. Da sich die Mitarbeiterzahl von 500 im Jahr 2000 auf 260 im Jahr 2015 fast halbiert hatte, planten die Projektverantwortlichen zudem reduzierte Betriebskosten für die Lohnsoftware, die dennoch solide und verlässlich arbeiten sollte.

Diese Anforderungen ließen sich mit der bisherigen Lösung nicht erfüllen. Eine weitere Vorgabe war, dass die neue Software mit dem ERP-System von Huhtamaki sowie mit weiteren Office-Lösungen kompatibel sein und einen rechtssicheren Betrieb gewährleisten sollte. Damit nicht genug: Hinsichtlich der Anwenderfreundlichkeit wünschte Huhtamaki, dass alle Nutzer die Software ohne größeren Schulungsaufwand schnell bedienen konnten.

Einfachere Weiterverarbeitung von Daten
Vor allem die Einfachheit des Personalabrechnungsmoduls der Sage HR Suite und die schnelle Implementierung führten im Auswahlprozess dazu, dass sich der Verpackungsexperte für diese Personallösung entschied. In Sachen Projektrealisierung setzte Huhtamaki dabei auf die Unterstützung des Sage-Partners Herol Consulting. Die Ergebnisse dieser Software-Umstellung untermauern die Vorteile, die ein derartiges IT-Projekt für Unternehmen mit sich bringt. So konnte Huhtamaki die Betriebskosten mithilfe der neuen HR-Lösung um einen mittleren fünfstelligen Betrag senken.
Nur drei Mitarbeiter aus dem Personalbereich erledigen die gesamte Lohnabrechnung des Standorts. Sie schätzen das übersichtliche Design und die vielseitigen Anwendungen der Sage HR Suite. Ließen sich Berichte zuvor nur als PDF speichern, ist heute vom Kostenstellenbericht bis zur Beitragsversicherung jeder Bericht in Excel und Word verfügbar und lässt sich schneller bearbeiten. Das vereinfacht die Weiterverarbeitung der Daten und spart Zeit. Bei der Auswahl der neuen Personalsoftware hat Huhtamaki auch künftige Wachstumspläne mitbedacht, denn die Sage HR Suite lässt sich anpassen und wächst aufgrund ihres modularen Aufbaus mit, wenn neue Mitarbeiter eingestellt werden, neue Geschäftsbereiche hinzukommen oder wenn weitere Prozesse digitalisiert werden sollen.

Fazit
Schon lange vor Ausbruch von Covid-19 hat strategisches und IT-gestütztes Datenmanagement eine immer wichtigere Rolle bei der Entscheidungsfindung, Geschäftsplanung und Wertschöpfung von Unternehmen geführt. Allerdings dürfte die gegenwärtige Pandemie die Herausforderungen in diesem Bereich noch weiter verschärft haben. Insofern können flexibel anpassbare IT-Systeme, die Betriebsabläufe quer durch alle Unternehmensbereiche effizienter machen, angesichts der momentanen Krise zu einem wichtigen Erfolgsfaktor werden.

Kontaktieren

Sage GmbH

Frankfurt am Main
Telefon: Tel.: +49 69/50007-0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.