Sicherer Stand für Lüftung und Lager

Eine Sarnafil-Dachabdichtung für Hochwald Foods mit Sonderlösungen von Sika für Lüftungs- und Lagertechnik

  • Abb. 1: Der Neubau der Hochwald-Molkerei am Standort Mechernich. Das Flachdach zählt mit 40.000 m² zu einem der größten, die mit der FPO-Bahn Sarnafil TG 76-18 FSA abgedichtet sind.  | © Tönisen Bedachungs GmbHAbb. 1: Der Neubau der Hochwald-Molkerei am Standort Mechernich. Das Flachdach zählt mit 40.000 m² zu einem der größten, die mit der FPO-Bahn Sarnafil TG 76-18 FSA abgedichtet sind. | © Tönisen Bedachungs GmbH
  • Abb. 1: Der Neubau der Hochwald-Molkerei am Standort Mechernich. Das Flachdach zählt mit 40.000 m² zu einem der größten, die mit der FPO-Bahn Sarnafil TG 76-18 FSA abgedichtet sind.  | © Tönisen Bedachungs GmbH
  • Abb. 2: Auf dem Flachdach befindet sich die Lüftungstechnik für das Molkerei-Gebäude, die von einer Unterkonstruktion mit 900 Stützfüßen getragen wird. Die Dachdurchdringungen wurden mit Sondereinfassungen abgedichtet.  | © Tönisen Bedachungs GmbH
  •  | © Sika Deutschland GmbHAbb. 3: Zur sicheren Wartung der technischen Anlagen auf dem Flachdach wurden 1.500 m Sarnafil Gehwegplatten mit Rutschhemmung der Bewertungsklasse R10 verlegt.
  • Abb. 4: Die dachdurchdringenden Edelstahltanks auf dem Flachdach wurden mit auf der Baustelle angefertigten Sondereinfassungen aus Sarnafil TG 66-18 abgedichtet.  | © Tönisen Bedachungs GmbH
Hochwald Foods errichtete in Mechernich im Gewerbegebiet Obergartzem III eine neue Molkerei. Im Dezember 2021 startete dort die Produktion von haltbaren Milchprodukten mit modernster Technik. Die Kapazität ist zunächst auf 800 Mio. kg Milch ausgelegt und kann bei zukünftigem Bedarf weiter ausgebaut werden. Ein Superlativ ist die Flachdachabdichtung des neuen Produktionsstandorts von Hochwald Foods. Zehntausende Quadratmeter Fläche und hunderte Elemente der Technik- und Produktionsinfrastruktur auf dem Dach des Neubaus wurden mit Sarnafil-Produkten von Sika Deutschland dauerhaft abgedichtet.
 
Für die Flachdach-Abdichtung des Neubaus legte der Bauherr Wert auf eine hochwertige und langlebige Lösung mit Kunststoffabdichtungsbahnen auf Basis flexibler Polyolefine (FPO). Der Fachbetrieb Tönisen Bedachungen wurde mit der Ausführung der Abdichtungsarbeiten auf der ca. 40.000 m² großen Dachfläche beauftragt. Ausschreibungsoffen war, ob die Abdichtungsbahnen mechanisch befestigt oder geklebt verarbeitet werden.
 
Technisch und wirtschaftlich beste Lösung
 
Nach einer Ortsbegehung durch Stephan Stockmans, den Bauleiter des Verarbeiters, war klar, dass eine mechanische Befestigung der Abdichtungsbahnen zu aufwändig wäre. Denn die Dachfläche hatte kein Gefälle und musste deshalb als technisch und wirtschaftlichste Lösung mit einer Gefälledämmung zwischen 120 und 360 mm versehen werden. Die Empfehlung an den Bauherrn war daher, selbstklebende Kunststoffabdichtungsbahnen einzusetzen. Aufgrund der Qualitätsanforderungen fiel die Wahl auf Sarnafil TG 76-18 FSA von Sika. 
 
Auf dem Flachdach kamen insgesamt vier verschiedene Dachaufbauten zur Ausführung. Die Trapezblechdachflächen wurden mit einer kaltselbstklebenden Dampfsperre versehen, die Teilflächen aus Beton mit einer Bitumendampfsperre. In Abhängigkeit von den Brandschutzanforderungen verlegte der Verarbeiter dann entweder PIR- oder Mineralwolle-Gefälledämmungen. Abschließend erfolgte die Abdichtung der gesamten Dachfläche mit Sarnafil TG 76-18 FSA.
 
Mehrere tausend Sondereinfassungen 
 
Auf dem Dach des Molkerei-Neubaus von Hochwald sind zahlreiche Aufbauten installiert: Rund 40 Edelstahltanks, in denen die Rohwaren zur Herstellung diverser Milcherzeugnisse im Werk Mechernich gelagert sind.

Zudem befindet sich dort auch die Lüftungstechnik des Gebäudes, die von einer Unterkonstruktion mit 900 Stützfüßen getragen wird. Um alle diese Dachdurchdringungen sicher abzudichten, fertigte Sika mehrere Tausend Sondereinfassungen. 
 

Sichere Wartung
 
Zur Wartung der technischen Anlagen auf dem Dach der Molkerei verlegte der Verarbeiter im Auftrag des Bauherren 1.500 m Sarnafil Gehwegplatten. Ihre Rutschhemmung der Bewertungsklasse R10 sorgt für eine trittsichere Oberfläche und ist damit ein wichtiger Beitrag zur Unfallverhütung.
Aufgrund seiner Größe wie auch der Sonderausführungen war die Flachdachabdichtung des Neubaus der Molkerei Hochwald in Mechernich ein außergewöhnliches Projekt sowohl für Sika wie auch für den Verarbeiter.
 
„Sika hat hier erneut bewiesen, dass das Unternehmen in der Lage ist, Spezialanfertigungen passgenau herzustellen und termingerecht zu liefern“, so das Fazit von Stephan Stockmans. Sika-Anwendungstechniker Roland Bartelt hat die Verarbeitung über den gesamten Zeitraum von anderthalb Jahren begleitet – auch in Hinblick auf die Qualitätssicherung. „Die Firma Tönisen hat hier handwerklich einwandfrei gearbeitet“, berichtet Bartelt. „Neben der großen Dachfläche waren die vielen Detailabdichtungen an den Tanks und den Stützfüßen mit Heißluftföhn und Andrückrolle sehr aufwändig und nur durch absolute Präzision mängelfrei ausführbar.“
 

Ein Unternehmen der Spezialitätenchemie
 
Sika ist ein Unternehmen der Spezialitätenchemie, führend in der Entwicklung und Produktion von Systemen und Produkten zum Kleben, Dichten, Dämpfen, Verstärken und Schützen für die Bau- und produzierende Industrie. Sika ist weltweit präsent mit Tochtergesellschaften in 100 Ländern und produziert in über 300 Fabriken. Sika beschäftigt über 24.500 Mitarbeitende und erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von CHF 7.9 Milliarden. In Deutschland hat es sich Sika Deutschland (fast 1.500 Mitarbeiter) Aufgabe gemacht, Wege und Lösungen aufzuzeigen, die nachhaltiges Bauen ermöglichen – im Hinblick auf Wassermanagement, Energieeinsparung und Klimaschutz. Seit 2010 ist die Sika Deutschland Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

 

 

Kontaktieren

Sika Deutschland GmbH
Kornwestheimer Str. 103-107
70439 Stuttgart
Telefon: +49 711 8009 0
Telefax: +49 711 8009 321

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.