CO2-Flasche für klimapositives Sprudelwasser

Aligal airmade CO2-Flasche entfernt mehr CO2 aus der Atmosphäre, als das Sprudelwasser erzeugt

  • Abb. 1: Climeworks-Anlage Hinwil. © Julia DunlopAbb. 1: Climeworks-Anlage Hinwil. © Julia Dunlop
  • Abb. 1: Climeworks-Anlage Hinwil. © Julia Dunlop
  • Abb. 2: Die Aligal airmade CO2-Flasche ermöglicht erstmals die Herstellung von klimapositivem Sprudelwasser. © Air Liquide
  • Abb. 3: Basaltgestein mit versteinertem CO2 (weiß), © Climeworks

Carbagas und Climeworks haben zusammen eine neue CO2-Flasche für Sprudelwasser­spender entwickelt. Der Clou dabei: Die Aligal airmade CO2-Flasche ermöglicht erstmals die Herstellung von klimapositivem Sprudelwasser. Ein Glas Sprudelwasser entfernt mehr CO2 aus der Atmosphäre, als es erzeugt – dank der Gewinnung des CO2 mit einer Direct Air Capture Anlage aus Schweizer Luft und zusätzlicher Speicherung der gleichen Menge CO2 in versteinerter Form in Island.

Immer mehr Unternehmen setzten sich für eine ökologisch nachhaltige Welt ein. Das Angebot von klimapositivem Sprudelwasser ist ein kleiner Beitrag für den Klimaschutz, der besonders für Mitarbeiter und Kunden sichtbar ist. Möglich wird dies dank der Aligal airmade Gasflasche für Sprudelwasserspender, die Carbagas und Climeworks zusammen auf den Markt gebracht haben. Mit jeder Gasflasche wird mehr CO2 aus der Luft entfernt, als für die Herstellung von Kohlensäure im Wasser verwendet wird.

CO2 permanent entfernen
Das für die Aligal airmade CO2-Flaschen benötigte CO2 gewinnt Climeworks mit einer Direct Air Capture Anlage in Hinwil aus Schweizer Luft und führt es in verflüssigter Form der Carbagas Supply Chain zu. Die Anlage wurde in Zusammenarbeit mit Audi gebaut und vom Klimafonds Stadtwerk Winterthur, von der Umwelttechnologieförderung des Schweizer Bundesamts für Umwelt BAFU und von ­Pentair Union Engineering unterstützt. Climeworks Anlagen werden ausschließlich mit Abwärme oder erneuerbaren Energien betrieben. Dank lokaler Gewinnung und Abfüllung sind die Transportwege kurz.
Eine virtuelle Kopplung zwischen den zwei Climeworks-Standorten Hinwil (Schweiz) und Island macht die Herstellung von klimapositivem Sprudelwasser möglich: Climeworks hat sich dazu verpflichtet, die gleiche Menge CO2 wie aus der Luftgewinnung in der Schweiz auch auf Island aus der Luft zu entnehmen. Dort wird das CO2 dauerhaft im Boden gespeichert: Das Gas wird in einem natürlichen Prozess im dort vorhandene Basaltgestein unterirdisch in Stein umgewandelt. So wird CO2 sicher gespeichert und kann nicht mehr in die Atmosphäre entweichen.

Bewusstsein für den Klimaschutz
Der Vertrieb der klimapositiven Gasflaschen erfolgt durch Carbagas an Kunden in der Schweiz. Als Teil der Air Liquide Gruppe ist es ein Ziel von Carbagas, die Kunden mit nachhaltigen Lösungen zu versorgen.

Die Kooperation mit Climeworks ist ein lokales Beispiel für umweltfreundliche Innovationen in der Getränkeindustrie. Climeworks Mitbegründer und Geschäftsführer Christoph Gebald betont: „Wir müssen CO2 aktiv aus der Atmosphäre entfernen, um die Klimaziele zu erreichen.“ Immer mehr Mitarbeiter und Kunden sind an den Nachhaltigkeitsmaßnahmen der Unternehmen interessiert. Sie sind sich bewusst, wie wichtig der Klimaschutz ist und möchten aktiv Teil davon sein. Mit CO2-positiven Sprudelwasser aus dem Wasserspender wird das Thema Nachhaltigkeit unkompliziert in den Arbeitsalltag gebracht – und jeder kann mitwirken. Schluck für Schluck werden im Kleinen CO2-Emissionen täglich aus der Luft entfernt.

Unkomplizierte Anwendung
Die Aligal airmade Gasflasche ist in diversen Wasserspendermodellen anwendbar. Das Ventil der Flasche ist mit allen Modellen kompatibel, es muss lediglich der vorhandene Stauraum für die Flasche überprüft werden. Die 5 kg Gasflasche reicht für ca. 710 l Sprudelwasser, je nach Sprudelgrad. Die Gasflasche kann ganz unkompliziert selbst angeschlossen werden. Die Aligal airmade CO2-Flasche ist seit Mai 2019 ausschließlich in der Schweiz erhältlich. Für 2021 ist eine Ausweitung auf die DACH-Region geplant.

Kontaktieren

Air Liquide Deutschland GmbH
Hans-Günther-Sohl-Straße 5
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 211 6699-0
Telefax: +49 211 6699-111

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.