Fachpack 2016: Die Spezialisten für Verpackungsmaschinen von GEA stellten ihre Neuheiten für die Verpackungsindustrie vor

Die Highlights: der GEA Dual Slicer 1200, der Thermoformer GEA Delta Pak und die Schlauchbeutelmaschine GEA Smart Packer CX 400

  • Abb. 1: Der GEA Delta Pak ist ein Thermoformer-Einstiegsmodell. Seine Stärken zeigt er beim Verpacken von Saisonwaren oder bei dezentralen Verpackungsaufgaben.Abb. 1: Der GEA Delta Pak ist ein Thermoformer-Einstiegsmodell. Seine Stärken zeigt er beim Verpacken von Saisonwaren oder bei dezentralen Verpackungsaufgaben.
  • Abb. 1: Der GEA Delta Pak ist ein Thermoformer-Einstiegsmodell. Seine Stärken zeigt er beim Verpacken von Saisonwaren oder bei dezentralen Verpackungsaufgaben.
  • Abb. 2: Die vertikale Schlauchbeutelmaschine GEA Smart Packer CX 400 kann eine Vielzahl von Beutelformaten erstellen.

Auf der diesjährigen Fachpack präsentierte GEA im Bereich Slicing eine neue Version des Dual Slicers - den GEA Dual Slicer 1200. Das leistungsstarke, dreistufige Portionierband wurde weiter modifiziert und damit ist die Einstellbarkeit und Gurtentnahme zum Reinigen verbessert worden.

Optionales Querschindelband und GEA Delta Pak

Optional verfügbar ist ein Querschindelband, um spezielle Portionsformen erzielen zu können, z.B. quer- oder zickzackförmig geschindelt. Dieser Slicer kann mit zwei unabhängigen Antrieben, die eine hohe Produktausbeute und ein verschwindend geringes Give-away garantieren, optional mit einem zwei- bis vierbahnigen Interleaver ausgestattet werden. Ein schneller Wechsel der Folienrolle ist ohne Anhalten der Maschine möglich. Die wirtschaftliche Herstellung von Vakuum- und MAP-Verpackungen bei kleinerem und mittlerem Durchsatz ermöglicht das Thermoformer-Einstiegsmodell GEA Delta Pak. Es baut auf der Qualität und Zuverlässigkeit der seit vielen Jahren am Markt erfolgreichen Power Pak-Baureihe auf. Die bedienerfreundliche Maschine braucht wenig Platz und beweist beim automatisierten Verpacken von Saisonwaren oder bei dezentralen Verpackungsaufgaben ihre Vielseitigkeit. Selbst der werkzeuglose Formatwechsel ist bei diesem Modell Standard. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und kundenspezifische Auslegungen sind möglich.

GEA Smart Packer CX 400 und Tiro Label

Den Trend zur Individualisierung bedient die vertikale Schlauchbeutelmaschine GEA Smart Packer CX 400, auf der je nach Maschinenausführung eine Vielzahl von Beutelformaten erstellt werden kann: Schlauchbeutel, Seitenfaltenbeutel, Standbodenbeutel, Quatro Seal-Beutel, Envelope-Beutel, Doy-Style-Beutel und Zipper-Beutel. Diese hochflexible Lösung garantiert perfekt geformte Beutel, die im Supermarktregal hervorstechen. Das Etikettiersystem Tiro Label wurde weiterentwickelt und ist konstruktiv so aufgebaut, dass die Etiketten noch schneller, produktschonender und prozesssicherer aufgebracht werden können. Die Bedienung erfolgt über ein neues separates 10“ Touch Panel für die Etikettierer mit integrierter Druckerbedienung. Eine Servoverfahreinheit mit Drucker wurde außerdem vorgestellt.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.