Die Kelterei Sachsenobst verwendet zum Verpacken von flüssigem Obst eine multifunktionale Palettieranlage von Beyer Maschinenbau

Die Palettieranlage arbeitet mit synchronen Servomotoren, Servo-Mehrachsverstärkern und Motion Controllern von SEW-Eurodrive

  • Abb.: Mit Antriebs- und Steuerungstechnik von Sew-Eurodrive: die multifunktionale Palettieranlage bei der Kelterei Sachsenobst.Abb.: Mit Antriebs- und Steuerungstechnik von Sew-Eurodrive: die multifunktionale Palettieranlage bei der Kelterei Sachsenobst.

Eine multifunktionale Palettieranlage bei Sachsenobst ist mit Antriebs- und Steuerungstechnik von SEW-Eurodrive ausgestattet. Synchrone Servomotoren der Baureihe CMPZ, Servo-Mehrachsverstärker Moviaxis sowie Motion Controller der Baureihe Movi-PLC bewältigen hier anspruchsvolle Motion-Control- und Antriebsaufgaben.

Multifunktionale Palettieranlage

Schon seit längerem verwendet die Kelterei Sachsenobst in ihren Anlagen und Transporteinrichtungen Antriebe von SEW-Eurodrive. Nach einem verheerenden Hochwasser 2013 war eine umfangreiche Erneuerung wichtiger Anlagenteile erforderlich. An dieser Modernisierung hatte die Firma Beyer Maschinenbau, Roßwein, beträchtlichen Anteil. Sie hat eine multifunktionale Palettieranlage errichtet, die die gesamten Förder- und Handhabungsprozesse des zugeführten Leerguts, der Paletten sowie die Handhabung der Kisten mit den Mehrwegflaschen übernimmt. Für die Koordinierung der Antriebsachsen ist ein Motion-Controller Movi-PLC advanced zuständig. Weil der verfügbare Platz knapp war, waren für das kollisionsfreie Arbeiten der Maschine Störbereiche zu definieren und aus dem jeweiligen Arbeitsbereich auszuschließen. Das Anwenderprogramm des Controllers ermöglicht es, bis zu 16 einzeln konfigurier- und aktivierbare Störbereiche zu definieren. Die Umsetzung dieses Störkantenausschlusses wird ermöglicht durch die schnelle Kommunikation und hohe Regelgüte der Servo-Mehrachsverstärker Moviaxis in Verbindung mit den Synchronservomotoren der Baureihe CMPZ. Die Inbetriebnahme der Maschine lässt sich sehr flexibel und auf den jeweiligen Maschinentyp abstimmen. Dadurch verkürzen sich die Inbetriebnahmezeiten deutlich. Die Inbetriebnahme der Kinematik selbst erfolgt mit Hilfe einer grafischen Oberfläche, die wenig Know-how erfordert. Sie trägt somit zur Komplexitätsverringerung bei und auch zum Erreichen kurzer Inbetriebnahmezeiten. Der eingesetzte Controller ist so leistungsfähig, dass auch mehrere Kinematiken unabhängig voneinander auf der gleichen Steuerung laufen können.

Kontaktieren

SEW-Eurodrive GmbH & Co KG

76642 Bruchsal
Germany
Telefon: 07251/75-0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.