Druckluftstationen effizient steuern

Mit der Airtelligence Provis 3 setzt das Unternehmen Boge neue Maßstäbe für die Verbundsteuerung von Druckluftkompressoren. Mit der neuesten Version der intelligenten Steuerung lässt sich eine unbegrenzte Anzahl an Kompressoren, Druckluftnetzen und Zubehörkomponenten vorausschauend und verbrauchsabhängig steuern und verwalten. Ein vollintegrierter, leistungsstarker Industrie-PC macht das System zur anschlussfertigen Komplettlösung. Die Bedienung erfolgt über ein intuitives Touchdisplay oder aus der Ferne, etwa über ein mobiles Endgerät. Sämtliche Maschinendaten können jederzeit und nahezu in Echtzeit abgerufen werden. Das gemeinsam mit dem Partner Macio entwickelte User Interface Design – zielorientiert, modern und übersichtlich trotz umfangreicher Konfigurationen – wurde nun für die UX Design Awards nominiert. Die Vorgängerversion Airtelligence provis 2.0 regelte das Zusammenspiel von bis zu 16 starren oder frequenzgeregelten Kompressoren und einer begrenzten Zahl an Zubehörkomponenten. Bei der Airtelligence Provis 3 sind nun Hardware und Software so dimensioniert, dass unbegrenzt Kompressoren und Komponenten angeschlossen und zugeschaltet werden können. Da Ethernet als Kommunikationsstandard genutzt wird, kann auf bestehende IT-Infrastruktur zurückgegriffen werden, und eine schnelle und zeitgleiche Kommunikation mehrerer Teilnehmer untereinander ist möglich. Dank des neuen Modbus-Interface-Moduls integriert die Airtelligence Provis 3 problemlos auch Fremdkompressoren. Damit die Kommunikation zwischen Produkten verschiedener Hersteller und Gerätetypen sicher und zuverlässig funktioniert, unterstützt die Steuerung bereits heute das offene Datenformat OPC UA. Zusätzlich kann die Steuerung auch unterschiedliche Druckluftnetze steuern, ein Novum am Markt. Dabei vereinfacht die intuitive Touchbedienung die Nutzung: Kompressor-Detailansicht, Profilansicht oder Druckverlauf sind auf dem optimierten 15,6 Zoll großen Display zu sehen. Die umfassende Visualisierung ist webbasiert, kann daher von überall im Netzwerk aufgerufen und bedient werden und stellt sich auf jedem Endgerät gleichermaßen übersichtlich dar. Sie zeigt Statuswerte nahezu in Echtzeit sowie Verbrauchsverläufe an.

Neu dabei ist ein Energie-Reporting nach der Norm DIN ISO 50001. Im Sinne eines effizienten Energiemanagements kann der Nutzer jederzeit nachvollziehen, welche Energiekosten beim Betrieb der Kompressoren anfallen. Die High-Performance-Regelalgorithmen der Steuerung wählen die optimale Kombination von Kompressoren und Zusatzkomponenten vorausschauend und verbrauchsabhängig. So vermeiden sie energieintensive Überverdichtung und optimieren den Betrieb in Last- und Leerlaufzeiten. Zusätzlich verbessert das optional erhältliche Airlogic Softwaremodul die Effizienz der gesamten Druckluftanlage: Zuluft-, Umluft- und Abluftklappen sowie Peripheriekomponenten – alles wird einfach und intuitiv miteinander verknüpft und status- bzw. temperaturabhängig gesteuert.

 

Kontaktieren

Boge Kompressoren Otto Boge GmbH & Co. KG
Otto-Boge-Str. 1-7
33739 Bielefeld
Telefon: +49 5206 6010

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.