Luftreiniger mit Befeuchtungs- und Ventilatorfunktion

  • Abb.: Das neue Dyson Pure Humidify + Cool Gerät nutzt die UV-C-Technologie zur hygienischen Befeuchtung im Winter, für kühlenden Luftstrom im Sommer und zur effizienten Reinigung das ganze Jahr über und optimiert so die Luftqualität. Abb.: Das neue Dyson Pure Humidify + Cool Gerät nutzt die UV-C-Technologie zur hygienischen Befeuchtung im Winter, für kühlenden Luftstrom im Sommer und zur effizienten Reinigung das ganze Jahr über und optimiert so die Luftqualität.

Dyson präsentierte den neuen Dyson Pure Humidify + Cool – ein von Dysons Mikrobiologen und Ingenieuren entwickelter Luftreiniger mit Befeuchtungs- und Ventilatorfunktion in einem.

Dysons neueste Technologie tötet dabei mit Hilfe von UV-C-Licht bis zu 99,9% der Bakterien im Wasser ab. Zusätzlich verhindert ein biostatischer Verdampfer mit Silberdraht das Bakterienwachstum, sodass eine wirklich hygienische Luftbefeuchtung und Luftreinigung gewährleistet ist. Im Zeitalter der „Indoor-Generation“ verbringen wir bis zu 90% unserer Zeit in geschlossenen Räumen mit modernen Klimaanlagen und Heizungen. Dabei sind wir zunehmend trockener Luft ausgesetzt, in der Viren genauso wie in zu feuchter Luft besonders gut gedeihen. Ist die Luft zu trocken, werden gern Luftbefeuchter eingesetzt. Trotz eines möglichen Nutzens können manche Luftbefeuchter unhygienisch sein. Wird das zur Befeuchtung notwendige Wasser im Vorfeld nicht richtig behandelt, sodass die Bakterien abgetötet werden, können kontaminierte Partikel in den Raum ausgestoßen werden und sich mit der ohnehin vorhandenen verschmutzten Innenraumluft vermischen. Diese Luftverschmutzung in Innenräumen kann dabei bis zu fünfmal stärker sein als draußen.

Das im Dyson Pure Humidify + Cool eingesetzte UV-C-Licht schädigt die Bakterien im Wasser, indem es ihre DNA denaturiert, sodass diese sich nicht mehr vermehren können. Dieser Prozess geschieht innerhalb einer Pikosekunde, erfordert aber eine gründliche Bestrahlung mit UV-C-Licht. Um das zu gewährleisten, wurde ein hochreflektierender PTFE-Schlauch entwickelt, in dem das UV-C-Licht von Seite zu Seite reflektiert wird. Wenn das Wasser aus dem Wassertank durch diesen Schlauch hochgepumpt wird, werden bereits beim ersten Durchgang bis zu 99,9% der Bakterien im Wasser abgetötet.

In einem nächsten Schritt fließt das Wasser in ein 3D-Luftnetz des Verdampfers. Die in dem Luftnetz eingewobenen Silberstränge besitzen biostatische Eigenschaften und hemmen daher das Bakterienwachstum auf dem Verdampfer. Hier wird dann der gereinigte Luftstrom durch den aus dem Verdampfer austretenden Wasserdampf hygienisch befeuchtet und durch den Luftverstärker in den Raum geleitet.

Weltweit haben die Haushalte unterschiedliche Wasserarten und einige davon hinterlassen auch mineralische Rückstände wie Kalk auf dem Verdampfer.

Für eine einfache und problemlose Wartung hat Dyson daher einen Tiefenreinigungszyklus entwickelt, der alle Geräteteile, die mit Wasser in Berührung kommen, gründlich reinigt – ohne mühsame und zeitaufwendige manuelle Reinigungsschritte. Wenn eine Reinigung erforderlich ist, leuchtet die Taste für den Tiefenreinigungszyklus auf, und das LCD-Display führt den Benutzer durch den Reinigungsprozess. Das Gerät erkennt intelligent den Verschmutzungs- und Feuchtigkeitsgrad und projiziert hygienisch befeuchtete, gereinigte Luft in jeden Winkel des Raumes. Zum ersten Mal wurde die Jet Axis Control Technologie in die Dyson Pure Geräte integriert. Dabei werden zwei Düsen auf jeder Seite des Luftverstärkers unabhängig voneinander gesteuert, um einen kühlenden Luftstrom, eine Drehbewegung oder in den Wintermonaten einen Verteilungsmodus beziehungsweise den neuen Breeze-Modus zu ermöglichen.

 

Kontaktieren

Dyson GmbH
Lichtstr. 43b
50825 Köln
Telefon: +49 180 53397 00
Telefax: +49 180 53397 33

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.