Leistungsfähig beim Sport und im Alltag

  • Abb. 1: Konstante Energie statt kurzfristige Blutzuckerspitze: Palatinose™ wirkt gering glykämisch. © maxpro/123RFAbb. 1: Konstante Energie statt kurzfristige Blutzuckerspitze: Palatinose™ wirkt gering glykämisch. © maxpro/123RF
  • Abb. 1: Konstante Energie statt kurzfristige Blutzuckerspitze: Palatinose™ wirkt gering glykämisch. © maxpro/123RF
  • Abb. 2: Längst greifen nicht nur Profis zur Sportlernahrung. Das stellt neue Anforderungen an die Rezepturen. © Shutterstock / Ekaterina Markelova

Ob Iso-Drink, Proteinshake oder Power-Riegel: Längst haben diese Produkte ihr Nischendasein hinter sich gelassen. Das zeigen auch aktuelle Marktzahlen: Zwischen 2012 und 2017 ist das Segment Sporternährung um 8,5 % gewachsen (Quelle: Innova Market Insights 2018). Aktiv und leistungsfähig zu sein und das Training mit entsprechenden Produkten zu unterstützen, ist längst auch für Hobbysportler wichtig. Auch im schnell getakteten Alltag zwischen Beruf, Familie und Freizeit ist eine ausreichende Energiebereitstellung wichtig – und in der derzeitigen Corona-Krise mit der Mehrfachbelastung aus Arbeit und Kinderbetreuung relevanter denn je. Sind gängige Sport- und Fitnessprodukte für diese Zielgruppen geeignet, oder ist es an der Zeit, andere Konzepte zu entwickeln?

Schnelle Energiespitze versus langanhaltende Leistungsfähigkeit

Die meisten Lebensmittel im Sportbereich zielen auf eine rasche Energieversorgung ab und enthalten in der Regel hoch glykämische Kohlenhydrate wie Maltodextrin, Zucker oder Glukosesirup. Schon kurz nach dem Verzehr schießt der Glukosegehalt im Blut in die Höhe – das dient der schnellen Energieversorgung und ist zum Beispiel während eines Sprints oder anderer intensiver, athletischer Trainingseinheiten hilfreich. Für Belastungen über einen längeren Zeitraum ist das allerdings nicht ideal. Denn ein hoher Glukosespiegel bewirkt auch ansteigende Insulinkonzentrationen im Blut, die die Fettverbrennung im Körper hemmen und damit eine zusätzliche Energiequelle.

Freizeitsportler haben ohnehin meist andere Ziele als Profis: Sie möchten mit moderatem Training ihren Körper besser in Form bringen und Fettpölsterchen in Muskelmasse umwandeln. Auch für diejenigen, die im Alltag über einen längeren Zeitraum ihre Leistungsfähigkeit unterstützen wollen – vom Berufstätigen bis zum Studenten im Prüfungssemester – sind starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels nicht ideal. Eine Lösung bieten gering glykämische Kohlenhydrate wie Isomaltulose (Palatinose™) aus dem Hause Beneo.

Booster für die Fettverbrennung

Palatinose ist das einzige voll verstoffwechselbare Kohlenhydrat mit geringem glykämischen Index (GI = 32), das seine Energie langsam und ausgewogen über einen längeren Zeitraum abgibt.

Zwar entspricht die bereitgestellte Energiemenge mit etwa vier Kilokalorien der von Saccharose (Haushaltszucker); durch eine sehr starke Molekülbindung wird das funktionelle Kohlenhydrat allerdings verzögert aufgespalten und über den gesamten Dünndarm resorbiert. Neben den Vorteilen der gering glykämischen Eigenschaften belegt eine aktuelle Studie einen weiteren günstigen Effekt: Im Vergleich zu herkömmlichen Zuckern erhöhen Mahlzeiten mit Palatinose™ die Fettoxidation. Das macht die Zutat auch besonders interessant für Lebensmittel, die das Gewichtsmanagement unterstützen und damit eine dritte Zielgruppe ansprechen – Menschen, die ihr Gewicht verbessern oder halten möchten.

Unkompliziert in der Verarbeitung

In der Natur kommt Palatinose in Honig vor und hat vergleichbare technologische und sensorische Eigenschaften wie Saccharose. Mit ihrem milden, zuckerähnlichen Geschmack ist sie ideal für Anwendungen wie Gels, Riegel oder Getränke. Ein weiterer Vorteil: Palatinose ist sehr gering hygroskopisch, neigt also nicht zur Aufnahme von Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft. Dadurch eignet sie sich auch zur Herstellung von Instant-Getränken, denn sie klumpt nicht, und bleibt trocken und streufähig. Aufgrund ihrer starken molekularen Verbindung ist sie außerdem säureresistent und trägt zur Stabilität gelöster Teilchen bei, zum Beispiel in isotonischen Getränken.

Damit neue Ideen auch tatsächlich den Weg ins Verkaufsregal finden, stehen die Experten des Beneo-Technology Center Kunden zu allen Fragen der Anwendungstechnik beratend zur Seite. Daneben bietet das Beneo-Institute umfangreiches Know-how im Bereich Humanwissenschaften, Ernährungskommunikation und Lebensmittelrecht. So werden Kunden während der gesamten Produktentwicklung unterstützt.

Kontaktieren

BENEO GmbH
Maximilianstraße 10
68165 Mannheim
Germany
Telefon: +49 621 421 150

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.