Freshcut-Branche: Optimale Entkeimung und Lebensmittelsicherheit ohne den Einsatz von Additiven

Auf der Anuga Foodtec hat die Firma Kronen große Begeisterung unter den Fachbesuchern geerntet. „Kronen setzt auf einen ganzheitlichen Ansatz: Wir planen und beraten in enger Kooperation mit unseren Partnern aus Industrie und Forschung. Unser Anspruch ist es, auf diese Weise innovative, maßgeschneiderte Lösungen im Sinne und zum Nutzen unserer Kunden zu liefern“ erläutert Eric Lefebvre, Technischer Leiter des Unternehmens. „Das Projekt Dekonwa ist ein Beispiel dafür, wie wir die Anforderungen der Freshcut-Branche in Bezug auf optimale Entkeimung und Lebensmittelsicherheit ohne den Einsatz von Additiven erfüllen wollen. Das System soll flexibel und problemlos in bestehende Prozesslinien integriert werden können.“ Dieses Thema wurde im Rahmen eines Vortrags mit dem Titel „Fresh fruit and vegetable decontamination by an innovative moderate heat treatment” von Eric Lefebvre­ erstmals dem öffentlichen Fachpublikum vorgestellt. Das Unternehmen hat wieder eine Reihe von Neuheiten vorgestellt. Die Gewa 3.800 B Plus Waschmaschine wurde mit einer neuen, integrierten UVC-Wasserentkeimungsanlage ausgestattet. Damit wird das Waschwasser permanent entkeimt und als keimfreies Prozesswasser zurückgeführt. Im Einsatz sind dabei die markterprobten UV-Komponenten der Firma Steril Air aus Weinfelden in der Schweiz. Die Verwendung des UVC-Reaktors dient vor allem der Verhinderung von Kreuzkontaminationen, gewährleistet eine höhere Prozesssicherheit und ermöglicht eine Reduktion der verwendeten Wassermenge. Mit dem Trocknungssystem K650 erweitert die Firma ihr Portfolio und präsentiert ein effektives, benutzerfreundliches System, das in der industriellen Anwendung verschiedenste Salat- und Gemüseprodukte sowie geschnittenes Obst in einem kontinuierlichen Verarbeitungsprozess trocknet. Je nach Konsistenz, Form, Größe und Menge des verarbeiteten Produkts und je nach gewünschtem Trocknungsgrad können Schleuderzeiten und -geschwindigkeiten über ein Touchscreen reguliert werden. Dies ermöglicht einen effektiven, schonenden und kurzen Trocknungszyklus. Die Kapazität des Trocknungssystems umfasst je nach Produkt von 400–2.800 kg/h. Einige Parameter sind automatisiert, so dass die Bedienung übersichtlich und einfach ist.

Optional ist eine Volumenkontrolle einsetzbar. Ohne Produkt schaltet die Maschine automatisch in den Energiesparmodus. Zum Ende des Trocknungszyklus wird das Produkt schonend auf ein Austrageband weitergeleitet, das einen möglichst gleichbleibenden Produktfluss für nachfolgende Prozesse gewährleistet.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.