Westfalen Gruppe: mehr akkreditierte Gase und die neue Alumini Smart Box

Das Sondergasezentrum Hörstel wurde erneut von der DAkkS akkreditiert und erweitert sein Portfolio an Gasen

  • Abb.: Die Alumini Smart Box von der Westfalen Gruppe erlaubt den mobilen Einsatz von Gasen. © WestfalenAbb.: Die Alumini Smart Box von der Westfalen Gruppe erlaubt den mobilen Einsatz von Gasen. © Westfalen

Die Westfalen Gruppe präsentiert zwei Neuheiten: Die neue, praktische Alumini Smart Box für den mobilen Einsatz von Gasen vor Ort und ein nochmals erweitertes Leistungsverzeichnis an akkreditierten Gasen für den Einsatz in allen Bereichen, in denen es um Genauigkeit und höchste Zuverlässigkeit geht. Im Sondergasezentrum Hörstel werden Reinstgase, standardisierte Gasgemische und auf Kundenwunsch auch spezielle Gemische mit bis zu 20 aus über 150 verfügbaren Einzelkomponenten hergestellt. Das Zentrum wurde erneut von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert und beweist damit seit 2005 ein kontinuierliches hohes Qualitätsniveau. Dabei wurde das Produktportfolio akkreditierter Gasgemische und die Bandbreite möglicher Konzentrationsbereiche erweitert. Die neue Smart Box eignet sich ideal für den mobilen Einsatz. Sie hält – je nach Anwendungsgebiet – das gewünschte Gasgemisch in den Gebindegrößen Alumini 12, 70 oder 200 mit dem erforderlichen Entnahme-Equipment bereit.

Kontaktieren

Westfalen AG
Industrieweg 43
48155 Münster

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.