Schlanke Schwenkantriebe im Hygienic Design

  • Abb.: Um Kugelhähne und Klappen auch in platzkritischen Anwendungen automatisiert zu betätigen, hat Bürkert Fluid Control Systems die schlanke Aktorbaureihe Typ 2053 entwickelt. © Bürkert Fluid Control SystemsAbb.: Um Kugelhähne und Klappen auch in platzkritischen Anwendungen automatisiert zu betätigen, hat Bürkert Fluid Control Systems die schlanke Aktorbaureihe Typ 2053 entwickelt. © Bürkert Fluid Control Systems

Mit den neuen kompakten Pneumatik-Schwenkantrieben von Bürkert Fluid Control Systems Typ 2053 mit Element-Schnittstelle lassen sich passende Steuerköpfe, Stellungs- und Prozessregler besonders einfach anschließen und es entsteht eine intelligente Komponente „aus einem Guss“ für dezentrale Automatisierungskonzepte. Besonderen Wert wurde auf das Hygienic Design gelegt. Eine interne Steuerluftführung unter dem robusten Edelstahlgehäuse vermeidet zudem störende Schläuche und bietet Schutz vor Leckagen. Die hohe, schlanke Bauweise erleichtert den Einbau bei wenig Platz und vereinfacht die Reinigung, da es keine schlecht zugänglichen Schmutzverstecke wie Spalten, Ecken und Kanten gibt. Damit eignen sich die Aktoren ideal für den Einsatz in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, Chemie, Pharmazie, Kosmetik oder Wasserbehandlung. Über die standardisierte ISO 5211-Schnittstelle können sie leicht mit gängigen Armaturen wie Kugelhähnen und Absperrklappen kombiniert werden. Individuelle Schnittstellen, die sich z. B. mit Scheibenventilen oder hygienischen Absperrklappen kombinieren lassen, sind auf Anfrage lieferbar. Der Antrieb ist in drei Größen (P0, P1, P2) erhältlich und kann in einfach- sowie in doppeltwirkender Ausführung bezogen werden. Bei einfachwirkenden Antrieben erfolgt die Rückstellung in Ausgangsposition mittels Federkraft. Bei den doppeltwirkenden Antrieben erfolgt die Rückstellung durch die Druckluft. Die verschweißte Bauweise des Edelstahlgehäuses macht den Antrieb zudem 100% wartungsfrei. Bei beiden Schwenkantrieben wird die lineare Hubbewegung des Arbeitskolbens über ein Kurvenelement in eine 90 °-Drehbewegung der Antriebswelle umgewandelt. Beide Versionen arbeiten im Temperaturbereich von - 10–60 °C. Alle drei Größen weisen trotz kompakter Bauweise ein sehr hohes Drehmoment auf. Der Luftverbrauch pro Hubzyklus ist durch das geringe Zylindervolumen sehr gering. Dies sorgt für ein beachtliches Energieeinsparpotenzial.

Kontaktieren

Bürkert GmbH & Co.KG
Christian-Bürkert-Straße 13-17
74653 Ingelfingen
Germany
Telefon: +49 7940 10 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.