Normteile in der Antriebstechnik

Moderne Konstruktionen des Maschinenbaus basieren heute zu einem Großteil auf genormten Bauteilen, sog. Normteilen. Sie sind technische Grundkomponenten des Maschinenbaus, deren Qualitätsmerkmale und funktionelle Eigenschaften identisch sind, so dass sie herstellerunabhängig gegeneinander ausgetauscht werden können. Durch den Einsatz von Normteilen ist der rationelle Bau von Geräten, Anlagen und Maschinen möglich und ihre Wartung zeitsparend sowie ökonomisch. Die identische Funktionalität und Passgenauigkeit werden durch staatlich anerkannte Gremien als Norm definiert, dokumentiert und veröffentlicht. In Deutschland ist das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) federführend. Hersteller von definierten Normteilen sind dazu verpflichtet, alle festgelegten, zweckbestimmenden Parameter, wie etwa die Materialbeschaffenheit und Abmessungen, zu erfüllen. Weitere Informationen zu den Vorteilen von Normteilen sowie eine Übersicht der kommerziell verfügbaren Bauteile für die Antriebstechnik erhalten Interessierte im RCT Reichelt Magazinartikel „Normteile in der Antriebstechnik“.

Kontaktieren

Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
Englerstr. 18
69126 Heidelberg
Telefon: +49 6221 3125 0
Telefax: +49 6221 312510

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.