GEA präsentierte die Vorteile des Drei-Phasen-Spiralofens Cookstar auf der IFFA 2016

Dampfgaren, Kochen, Rösten, Räuchern und Trocknen mit Booster/Turbo-Zone und Klimaregelung

  • Abb.: Der GEA Cookstar der dritten Generation mit Drei-Phasen-Garsystem.Abb.: Der GEA Cookstar der dritten Generation mit Drei-Phasen-Garsystem.

Mit dem GEA Cookstar können Dampfgaren, Kochen, Rösten, Räuchern und Trocknen beliebig kombiniert werden. Hierdurch wird er zum Meister auf dem Gebiet des industriellen Garens. Vor 25 Jahren kam mit dem GEA Cookstar der weltweit erste Ofen in Doppel-Spiralkonfiguration auf den Markt. Seither wurde er kontinuierlich weiterentwickelt und präsentiert sich heute als Drei-Phasen-Spiralofen.

Booster und Klimaregelung

Diese einmalige und patentierte Konfiguration hat zwischen den Hauptzonen eine zusätzliche Booster/Turbo-Zone. Hier wird mit hoher Geschwindigkeit ein schneller vertikaler Luftstrom zum Rösten, Bräunen oder Trocknen der Produktoberfläche eingesetzt. Öfen mit horizontaler Luftführung arbeiten mit relativ niedrigen Luftgeschwindigkeiten, da bei einer höheren Geschwindigkeit kleine Produkte in Bewegung geraten und sogar vom Transportband geblasen werden können. Wird ausschließlich ein horizontaler Luftstrom eingesetzt, liegt ein weiterer Nachteil darin, dass die Produkte an den Seiten gebräunt werden, während die Oberfläche weniger stark gebräunt wird. Im Cookstar wird das Produkt in der ersten Phase bei geregelten Temperatur- und Taupunktbedingungen mit einem horizontalen Luftstrom behandelt. In der zweiten Phase wird die Produktoberfläche in der Booster/Turbo-Zone mit einem deutlich schnelleren vertikalen Luftstrom getrocknet oder vorgebräunt. Das Ergebnis ist eine einheitliche Bräunung. In der dritten Garphase wird das Produkt mit einem horizontalen Luftstrom in einer kontrollierten Umgebung fertig gegart und bei Bedarf die Bräunung des Produkts verbessert. Paul Verbruggen, verantwortlicher Produktmanager bei GEA, erklärt: „Die Booster-Zone bietet auch für Produkte, die nicht gebräunt oder geröstet werden müssen, Vorteile. Beispielsweise bei gekühlten panierten Produkten, bei denen Wasseraktivität in Bezug auf längere Haltbarkeit eine wichtige Rolle spielt, sorgt die Klimaregelung in Kombination mit der Booster-Funktion dafür, dass die Panade exakt den Spezifikationen entspricht und gleichmäßig und effizient gegart wird. Das Gleiche trifft auf dampfgegarte Produkte zu.“

Verkürzte Garzeiten, Super Heat Smoke und mehr

Schritt für Schritt wurden zahlreiche Verbesserungen in puncto Leistung, Vielseitigkeit, Energieeffizienz, Lebensmittelsicherheit, Reinigung und Betriebskosten eingeführt.

Neben der Einführung der Booster-Zone waren bei der Weiterentwicklung weitere Meilensteine zu verzeichnen. Beispielsweise die verbesserte Luftführung, mit der die Garzeiten verkürzt und das Ergebnis verbessert werden konnte. Oder die Funktion Super Heat Smoke zum Inline-Räuchern, mit der authentische Räucherprodukte mit gleichmäßiger Färbung und feinem Aroma zubereitet werden – sie kommen sogar für ein Clean Label für Produkte ohne Zusatzstoffe infrage. Die dritte Generation kombiniert eine effektive Trennung der Hauptzonen des Ofens mit einer aktiven Klimaregelung. Verbruggen weiter: „Eine effiziente Klimaregelung für individuelle Garbedingungen in jeder Zone des Ofens erweitert die Anwendungsmöglichkeiten des Ofens. Mit dieser zusätzlichen Flexibilität können lebensmittelverarbeitende Betriebe künftigen Anforderungen gerecht werden, unabhängig davon, um welches Ausgangsmaterial oder welche Panade es geht."

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.