AZO präsentiert Lösungen für automatisches Handling von Groß- und Mittelkomponenten

Die AZO Gruppe hat erstmals auf der Prosweets 2018 ausgestellt und Lösungen für das automatische Handling von Groß- und Mittelkomponenten sowie die Integration der Kleinmengen und Zutaten in den automatischen Prozess vorgestellt. Eine Aufgabenstellung in der Wertschöpfungskette bei der Herstellung von Süßwaren ist die automatische Beschickung von Rührkesseln, Mischern, Knetern, Conchen und ähnlichen Prozessen. Typische Schüttgüter, die hier zur Anwendung kommen sind etwa Zucker, Maisstärke, Sorbitol, Kakao, Maltodextrin, Milchpulver und Nüsse.

Die Schüttguteigenschaften reichen von hygroskopisch, zur Staubexplosion neigend, sowie wärme- und bruchempfindlich und stellen somit hohe Anforderungen an die Zuführsysteme. Die pulverförmigen Rohstoffe liegen als Großkomponenten in Lagersilos sowie als Mittel- und Kleinkomponenten in Big-Bags und Säcken vor. Die flüssigen Rohstoffe sind in Tanks oder Fässern vorrätig. Eine Kontrollsiebung mit AZO Wirbelstrom-Siebmaschinen bei der Produktaufgabe aber auch während des Prozesses verhindert, dass Fremdkörper in die Produktion gelangen. Über Saugwiegesysteme werden die Schüttgüter aus den Silos bzw. den Produktaufgabestationen in die Förderwaage gesaugt und gleichzeitig gewogen. Die Bereitstellung der Kleinstmengen erfolgt über ein bedienergeführtes Handeinwaagesystem Mandos. Hier werden die Komponenten gewogen und auf Anforderung direkt dem Mischer, Rührkessel oder der Conche zugeführt. Ist die strikte Trennung von Allergenen gefordert, kommen Containersysteme zum Einsatz. Hohe Reinigungsfreundlichkeit und hygienegerechte Konstruktionen zeichnen die Anlagen aus.

Durch die konsequente Einhaltung der ATEX Richtlinien bei der Auslegung werden Risiken minimiert. Die gesamte Anlage wird durch das AZO Prozessleit- und Visualisierungssystem gesteuert und überwacht. Die Steuerung sichert das Tracking und Tracing aller Rohstoffe sowie die lückenlose Dokumentation des Herstellungsprozesses. Die Messebesucher konnten sich am Stand des Unternehmens u.a. über die Topthemen sichere Produktaufgabe durch integriertes Sieben, modulare Big-Bag Entleerstationen, sichere Produkte durch Wirbelstrom-Sieben und Metallseparation sowie Einfülltrichter im Hygienic Design und den AZO Klumpenbrecher informieren.

Er dient zum Auflösen und Zerkleinern von Schüttgütern, die zu Agglomerat-, Knollen- und Klumpenbildung neigen. Die robuste aber dennoch kompakte Bauweise des Klumpenbrechers sorgt für eine sichere und schonende Zerkleinerung von Klumpen und Knollen. Er ist verschleißarm und energiesparend konstruiert und in verschiedenen Werkstoffen und Oberflächenausführungen erhältlich. Als Pharma-Ausführung kann das Gerät ohne Werkzeug zerlegt werden und erfüllt höchste Anforderungen an Hygiene und Reinigungsfreundlichkeit. Der Klumpenbrecher besteht aus einem robusten Gehäuse mit Ein- und Auslaufflansch, dem Zerkleinerungs-Werkzeug und einem seitlich angeordneten Getriebemotor.

Über die Ausziehvorrichtung optional kann die komplette Welle mit Sieb und Antriebsmotor schnell und mit geringem Aufwand aus dem Gehäuse herausgezogen werden. Als Werkstoffe sind die Werkstoff-Nr. 1.4301 oder 1.4404 in verschiedenen Oberflächenausführungen bis elektrolytisch poliert erhältlich.

Kontaktieren

AZO GmbH & Co
Rosenberger Str. 28
74706 Osterburken
Germany
Telefon: +49 6291 920
Telefax: +49 6291 8928

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.