Anlagenbau: Ultrafiltrations-/Diafiltrationsanlage für Bier, Wein, Fruchtsaft, Molkeproteinisolate und mehr

Ruland Engineering & Consulting stellt eine Reinraum-Anlage für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie vor

  • Abb.: Die Reinraum-Anlagen von Ruland Engineering & Consulting sind vollständig restentleerbar, totraumarm und komplett CIP-/SIP-fähig.Abb.: Die Reinraum-Anlagen von Ruland Engineering & Consulting sind vollständig restentleerbar, totraumarm und komplett CIP-/SIP-fähig.

Der Anlagenbauer Ruland Engineering & Consulting ist branchenübergreifend auf Prozessanlagen für flüssige Produkte spezialisiert. Das Know-how aus dem anspruchsvollen Design der Prozesstechnologie für die Pharmaindustrie und Biotechnologie können die Ingenieure leicht auf Lebensmittelprozesse und verfahrenstechnische Aufgaben in der Kosmetik- sowie Home and Health Care-Branche übertragen.

Reinraumtechnik für die Lebensmittelindustrie

Wie die hohen Anforderungen umgesetzt werden, zeigt das Unternehmen am Beispiel einer Reinraum-Anlage. Die kombinierte Ultrafiltrations-/Diafiltrationsanlage zur Aufreinigung und Aufkonzentrierung von Proteinen ist für höchste pharmazeutische Anforderungen ausgelegt. Sie ist vollständig restentleerbar, totraumarm und komplett CIP-/SIP-fähig gebaut. Die Schweißnähte sind orbital ausgeführt und dokumentiert. Vergleichbare Filtrationsprozesse findet man in der Getränke- und Lebensmittelbranche bei der Mikro-/Ultrafiltration von Bier, Wein und Fruchtsaft, bei der Ultra-/Diafiltration zur Herstellung von Molkeproteinisolaten, der Klarfiltration und Konzentration von Proteinlösungen.

Kontaktieren

Ruland Engineering & Consulting GmbH
Im Altenschemel 55
67435 Neustadt
Germany
Telefon: +49 6327/382-0
Telefax: +49 6327/382-499

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.