31.05.2019
News

Robert Pulford ist neuer CEO von Domino Printing Sciences

  • Abb.: Am 1. April 2019 wurde Robert Pulford neuer CEO von Domino Printing Sciences. Er stieß vor 23 Jahren als Service Manager zum Unternehmen und ist seit 14 Jahren Mitglied im Executive Management Team.Abb.: Am 1. April 2019 wurde Robert Pulford neuer CEO von Domino Printing Sciences. Er stieß vor 23 Jahren als Service Manager zum Unternehmen und ist seit 14 Jahren Mitglied im Executive Management Team.

Nach 22 Jahren des beinahe ununterbrochenen Erfolgs beim Technologiehersteller Domino Printing Sciences reichte Nigel Bond (61) Ende März 2019 den Management-Staffelstab weiter. Robert Pulford (Bild), zuvor als Geschäftsleiter der Domino Abteilung Digital Printing tätig, wurde vom Unternehmen dazu auserkoren, ab dem 1. April 2019 die Rolle des CEO zu übernehmen.

Unter der Leitung von Nigel Bond gewann Domino, Entwickler und Hersteller von Industriedruckern, in den Bereichen Innovation und Export zahlreiche Queen‘s Awards. Außerdem konnte das Unternehmen seinen Börsenwert von 75 Mio. GBP auf 1 Mrd. GBP zum Zeitpunkt des Verkaufs an Brother Industries steigern. Bond beaufsichtigte über 20 Übernahmen sowie die Integration von Technologieherstellern wie Sator Laser und Citronix und der ehemaligen Vertriebspartner Domino Schweden und Domino Marque TDI (Portugal).

 „Ich kann auf über 20 unvergessliche Jahre mit Domino zurückblicken“, sagt Nigel Bond. „Ich bin stolz darauf, ein solch engagiertes und talentiertes Team geleitet zu haben, das Innovationen vorangetrieben und bahnbrechende, preisgekrönte Technologien produziert hat“, so Bond weiter. Er fährt fort: „Und ich freue mich darüber, dass Robert die Rolle als CEO von Domino übernommen hat. Er ist eine starke Führungskraft mit nachweislichen Erfolgen innerhalb und außerhalb von Domino.“

Robert Pulford ist seit 23 Jahren für Domino tätig und seit 14 Jahren Mitglied im Executive Management Team von Domino. In den vergangenen sechs Jahren leitete er die Abteilung Digital Printing des Unternehmens und hat in seiner Funktion das Wachstum von Digitaldruckprodukten in den Direktdruck- und Verpackungsmarkt sowie in anderen industriellen Anwendungen vorangebracht.

Pulford stieß als Service Manager zum Unternehmen und war später als Geschäftsführer des britischen Inlandsgeschäfts tätig.

Domino beschäftigt weltweit 2.800 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte über ein globales Netzwerk von 25 Niederlassungen und mehr als 200 Händlern in mehr als 120 Länder und wurde am 11. Juni 2015 ein eigenständiger Unternehmensbereich innerhalb von Brother Industries Ltd.

 

Kontaktieren

Domino Deutschland GmbH
Lorenz-Schott-Str. 3
55252 Mainz-Kastel
Germany
Telefon: +49 6134 250 50

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.