21.03.2017
News

Die Molkereigenossenschaft Arla Foods investiert 335 Mio. € im Jahr 2017

Arla verfolgt damit seine Strategie 2020 mit einer Stärkung der Markenprodukte und höherer Wertschöpfung

  • Abb.: Peder Tuborgh, Vorstandsvorsitzender, Arla Foods.Abb.: Peder Tuborgh, Vorstandsvorsitzender, Arla Foods.

Für das Jahr 2017 plant die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods weltweit Investitionen in Höhe von 335 Mio. € für den Ausbau ihrer Produktionsstätten. Dieses Investitionsbudget bedeutet eine fast 50%ige Steigerung zum Vorjahr (227 Mio. €) und gehört zu den höchsten Investitionen im Bereich Supply Chain, die das Unternehmen jemals innerhalb eines Jahres getätigt hat. „Diese Investitionen sind ein weiterer Schritt in der Umsetzung der Ziele unserer ‚Strategie 2020‘, mehr Milch in Markenprodukte fließen zu lassen und die Wertschöpfung für unsere Genossenschaftsmitglieder zu verbessern“, erklärt Peder Tuborgh, der Vorstandsvorsitzende von Arla Foods.

Investition in Produktion

Der Großteil der Summe fließt in die Modernisierung der Produktionsanlagen, die die Profitabilität der Produkte erhöhen soll, die in den Kernmärkten Deutschland, Großbritannien, Dänemark und Schweden verkauft werden. Außerdem wird in die Produktionsstandorte investiert, die qualitativ hochwertige Molkereiprodukte an Arlas aufstrebende Märkte außerhalb der EU liefern. Eines der Ziele von Arlas Strategie 2020 ist es, sich als Weltmarktführer im Bereich der natürlichen Molkezutaten für Lebensmittelhersteller in unterschiedlichen Bereichen zu etablieren – von Backwaren, Getränken, Milchprodukten und Eiscreme über Medikamente bis hin zu Kinder- und Sportlernahrung. Daher bekommt der Standort in der Nähe von Videbæk in Dänemark, an dem Proteine, Laktose und andere Zutaten aus Molke mit hohem Mehrwert für die weltweite Nahrungsmittelindustrie erzeugt werden, die größte Investitionssumme von ca. 30,6 Mio. €. Die beiden großen deutschen Standorte in Upahl (Landkreis Nordwest Mecklenburg) und Pronsfeld (Eifelkreis Bitburg-Prüm) werden ebenfalls modernisiert. Nach Upahl fließen 2017 fast 19 Mio. €, in Pronsfeld werden rund 15 Mio. € investiert. Die geplanten Investitionen für das Jahr 2017 beinhalten auch 150 Projekte zur Verbesserung der Energieeffizienz von Arla mit einem Investitionsvolumen von rund 5 Mio. €.


Geschäftsbericht 2016 von Arla Foods.


 

Kontaktieren

Arla Foods Deutschland GmbH
Wahlerstr. 2
40472 Düsseldorf
Germany
Telefon: +49 211 47231 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.