13.03.2018
News

Arla Foods mit starkem Umsatzwachstum 2017

  • Abb.: „Wir konnten unser Wachstum in 2017 dank einer ausgewogenen Verteilung von Marken, Kategorien und Regionen vorantreiben und ein sehr solides Ergebnis erzielen“, sagte Peder Tuborgh, CEO von Arla Foods. Abb.: „Wir konnten unser Wachstum in 2017 dank einer ausgewogenen Verteilung von Marken, Kategorien und Regionen vorantreiben und ein sehr solides Ergebnis erzielen“, sagte Peder Tuborgh, CEO von Arla Foods.

Dank der positiven Entwicklung ihrer globalen Marken, der internationalen Märkte und des Geschäftsbereichs Ingredients verzeichnete die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods ein starkes Jahr 2017. Das Unternehmen konnte seinen Genossenschaftsmitgliedern im Vergleich zum Vorjahr einen um 27% höheren Milchpreis bezahlen. Der Jahresüberschuss lag mit 299 Mio. € bei 2,8% des Umsatzes und damit innerhalb des festgelegten Zielbereichs der Genossenschaft. Erreicht wurde dieses positive Ergebnis in einem Jahr, das durch starke Preisveränderungen geprägt war. Dies ermöglichte eine Erhöhung der Verkaufspreise um eine Mrd. €.

                                                                                                                                             

„Wir konnten unser Wachstum in 2017 dank einer ausgewogenen Verteilung von Marken, Kategorien und Regionen vorantreiben und ein sehr solides Ergebnis erzielen. Dabei war am wichtigsten, dass wir deutlich höhere Milchpreise an unsere Genossenschaftsmitglieder zahlen und unsere Bilanz stärken konnten, um die für 2018 vorgesehenen hohen Investitionen tätigen zu können“, sagte Peder Tuborgh, CEO von Arla Foods.

 

Das Markenwachstum bleibt ein entscheidender Faktor für Arla, da es ein Gegengewicht zur Volatilität des Marktes und der Rohstoffpreise ist. Denn diese wirken sich stärker auf Produkte aus, die nicht als Marke verkauft werden. Im Jahr 2017 erhöhte Arla Foods den Anteil seines Markengeschäfts auf 44,6%.

Damit lag der Wert schon deutlich früher nur knapp unter dem langfristigen Ziel von 45%, das in der Unternehmensstrategie „Good Growth 2020“ festgelegt ist.

 

Auch in Deutschland hat sich Arlas Markengeschäft im vergangenen Jahr mit höheren Volumina im Vergleich zum Vorjahr positiv entwickelt. Wachstumstreiber waren hierbei vor allem der Top-Seller Arla Skyr mit einem Volumenzuwachs von 74% und die Arla Bio Frischmilch sowie die Reibekäseprodukte von Finello mit einem Absatzplus von jeweils 13%.

Kontaktieren

Arla Foods Deutschland GmbH
Wahlerstr. 2
40472 Düsseldorf
Germany
Telefon: +49 211 47231 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.