Lebensmitteltechnologie: Studie zum leichten Öffnen von Keksverpackungen der Hochschule Fulda

Zielgruppenprüfung nach CEN/TS 15945 zur Handhabbarkeit für Männer und Frauen im Alter zwischen 65 und 80 Jahren

  • Abb. 1: Die untersuchten Keksverpackungen mit den markierten Aufreißfäden: von links nach rechts: Packung A, Packung B, Packung C, Packung D, Packung E und Packung F.Abb. 1: Die untersuchten Keksverpackungen mit den markierten Aufreißfäden: von links nach rechts: Packung A, Packung B, Packung C, Packung D, Packung E und Packung F.
  • Abb. 1: Die untersuchten Keksverpackungen mit den markierten Aufreißfäden: von links nach rechts: Packung A, Packung B, Packung C, Packung D, Packung E und Packung F.
  • Abb. 2: Effektivität beim Öffnen der unterschiedlichen Keksverpackungen.
  • Abb. 3: Zufriedenheit mit dem Öffnungsvorgang.

In der vorliegenden Studie haben Männer und Frauen im Alter zwischen 65 und 80 Jahren Keksverpackungen auf ihre Handhabbarkeit geprüft. Die Prüfteilnehmer wurden zufällig rekrutiert. Alle Keksverpackungen haben zum Öffnen einen Aufreißfaden, der zum Teil gut sichtbar und zusätzlich farblich und symbolisch gekennzeichnet ist. In anderen Fällen unterscheidet er sich nur geringfügig von der Verpackung und wird daher nur sehr selten erkannt. Die teils überraschenden Ergebnisse erhalten Sie in unserem Whitepaper.

Autor(en)

Kontaktieren

Hochschule Fulda
Leipziger Str. 123
36037 Fulda
Germany
Telefon: +49 661 9640 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.