Bier-Jubiläum 2016: 500 Jahre Reinheitsgebot

21 junge Privatbrauer entwickeln zwei besondere Biere

  • Abb.: „Ich bin durch die Brauerei zuhause in diesen Beruf hineingewachsen. Am meisten fasziniert mich daran, dass er so vielseitig ist“, erklärt Martin Schimpf, Braumeister der Kronenbrauerei in Neustetten-Remmingsheim. © Private Brauereien Bayern e.V.Abb.: „Ich bin durch die Brauerei zuhause in diesen Beruf hineingewachsen. Am meisten fasziniert mich daran, dass er so vielseitig ist“, erklärt Martin Schimpf, Braumeister der Kronenbrauerei in Neustetten-Remmingsheim. © Private Brauereien Bayern e.V.

Dass Bier in Deutschland eine lange Tradition hat, beweisen die 1.284 Brauereien hierzulande und das Reinheitsgebot, das im Jahr 2016 sein 500-jähriges Jubiläum feiert. Wasser, Hopfen, Hefe und Malz sind demnach die einzigen Zutaten, die zum Brauen zugelassen sind. 21 junge Privatbrauer des Verbandes der Privaten Brauereien, die sich zu einer Projektgruppe zusammengetan haben, wollen diese nun nutzen, um anlässlich der Festivitäten alte Braurezepturen im Rahmen des Reinheitsgebotes völlig neu zu interpretieren.

Autor(en)

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.