Der dänische Systemgastronom Halifax setzt auf die Tiefziehverpackungsmaschine R 126 von Multivac

Verpackung: Neue Behältertechnik sichert den Transport zu den Restaurants

  • Abb.: Halifax entschied sich für die kompakte Tiefziehverpackungsmaschine R 126 von Multivac. Ihre hygieneoptimierte Bauweise gewährleistet gute Reinigbarkeit.Abb.: Halifax entschied sich für die kompakte Tiefziehverpackungsmaschine R 126 von Multivac. Ihre hygieneoptimierte Bauweise gewährleistet gute Reinigbarkeit.

Lecker sind die Burger von Halifax in Dänemark, klassisch amerikanisch und doch überhaupt nicht „old-fashioned“. Doch bevor der Gast herzhaft in seinen Burger beißen kann, müssen die verschiedenen Komponenten sicher verpackt von der Produktionsstätte zu den einzelnen Restaurants gelangen.

Systemgastronom Halifax

Peter und Ulrich heißen die beiden Freunde, die 2007 in Kopenhagen Halifax gründeten. Viel ist seitdem passiert. Aus einer guten Idee und einem kleinen Start-up wurde ein Unternehmen mit mehreren Restaurants, in dem sich die Gäste wohlfühlen sollen, in dem sie Spaß haben und in dem sie vor allem einen appetitlichen Burger, den es unter zahlreichen Variationen auszuwählen gilt, so richtig genießen können. Und bei Zeitmangel gibt es den Burger auch als Take-away.

Doch um im hart umkämpften Markt langfristig bestehen zu können, musste sich Halifax entwickeln. Die zwei Firmengründer erkannten schnell, dass dies nur erreicht werden kann, wenn sie sich in allen Geschäftsbereichen professionell und seriös aufstellen und verantwortungsbewusst handeln. Die Geschäftsphilosophie bzw. das Erfolgsrezept ist daher ebenso einfach wie anspruchsvoll: „Ein gutes Produkt, freundlicher und persönlicher Service, das Herz am rechten Fleck und natürlich harte Arbeit.“ So jedenfalls formuliert es Robert Darville, Produktionsleiter bei Halifax.

Ein gutes Konzept: Qualität, Nachhaltigkeit, Transparenz, Stabilität und Preis

Die Burger gibt es in verschiedenen Ausführungen, aber immer mit frischen Zutaten frisch zubereitet. Jeden Tag werden die Brötchen, die Burger Buns also, nach einem speziell entwickelten Rezept gebacken und die verschiedenen Dips und Marinaden in der Küche in Hvidovre zusammengestellt. Und jeden Morgen werden sie an die einzelnen Restaurants bedarfsgerecht ausgeliefert. Permanent feilt man an den Rezepturen, sorgsam wählt man die Rohstoffe aus. Konsequent ist man auch im Umgang mit den Lieferanten – und bewertet sie in Bezug auf Qualität, Nachhaltigkeit, Transparenz, Stabilität und Preis.

Weil sich Halifax als Systemgastronomie versteht, bietet sich dem Gast in jedem Restaurant die gleiche, entspannte Atmosphäre, wenn auch mit individueller Ausstattung und einem etwas anderen Gesamteindruck.

Der Kunde erhält stets das gleiche Produkt bzw. das gleiche Menü in bester Qualität. Und er wird überall immer freundlich, schnell und zuvorkommend bedient. „Die Gäste sollen sich bei uns wohlfühlen, wie zuhause eben – egal ob sie Kollegen sind, als Familie zu uns kommen oder ein Date haben“, erklärt Robert Darville.

Automatisierung als echte Chance

Anfangs wurden die einzelnen Lebensmittel noch manuell in kleine Metallboxen abgefüllt. Anschließend packte man diese für den Transport von der Küche zu den Restaurants in Behälter aus Kunststoff. Der Transport selbst war aufgrund des hohen Gewichts teuer und obendrein auch noch unsicher. Bei starkem Abbremsen neigten sich die Container oder stürzten um, die Deckel fielen herunter und der Inhalt war somit verloren. Das alles war kosten-, zeit- und ressourcenintensiv und definitiv keine dauerhafte Lösung für den aufstrebenden Betrieb.

Als die Zahl der Lokale und damit das Produktionsvolumen anstieg, musste daher eine professionelle und vor allem effiziente Lösung gefunden werden. Schneller und sicherer sollte sie sein, kurzum: es musste automatisiert werden. Eine Empfehlung führte schließlich zu Multivac. Das war Ende 2014.

Tiefziehverpackungsmaschine R 126 - hygienisch und wirtschaftlich

Seitdem bewältigt eine Tiefziehverpackungsmaschine des Typs R 126 den Verpackungsprozess bei Halifax. Die kompakte Maschine benötigt mit einer Stellfläche von knapp 3 m² nur wenig Platz. Glatte, abgeschrägte Oberflächen, leicht zu öffnende Seitenverkleidungen und das hygieneoptimierte Maschineninnere sorgen für eine gute Reinigbarkeit. Das Modell ist mit maximal 10 Takten pro Minute für kleine bis mittlere Chargen ausgelegt, kann sowohl Weich- als auch Hartfolie verarbeiten und lässt sich zudem leicht von den Anwendern bedienen. Die Vielzahl an Standard-Formatsätzen und die wichtigsten Optionen aus dem Technikspektrum von Multivac erlauben die individuelle Anpassung der R 126 an die jeweiligen Anforderungen und Gegebenheiten des Produktionsumfelds.

Verpackt werden mit der Maschine viele Komponenten, die einen guten Burger ausmachen, z. B. Salsa, Mayonnaise, Barbecue-Sauce und Ketchup, Guacamole, gebratene und eingelegte Zwiebeln, Pilze, Gurkensalat, Röstkartoffeln und vegetarische Burger. Die Haltbarkeit der Produkte wird auch durch die Verpackung bestimmt: Sie muss bei der empfindlichen Guacamole vier Tage, bei Salsa sechs bis acht Tage und bei Mayonnaise immerhin zehn Tage betragen. Das Verpackungsdesign wurde so konzipiert, dass die mit der Multivac Maschine erzeugten Tiefziehverpackungen problemlos in die Metallcontainer gelegt und unbeschädigt wieder entnommen werden können. Nach dem Gebrauch werden sie entsorgt.

Alle Produkte in einem Packungsformat

Als größte Herausforderung bei diesem Projekt bewertet Robert Darville die Aufgabe, eine Verpackungsmaschine bzw. ein Programm zu finden, mit dem sich alle Produkte in einem Packungsformat wirtschaftlich und effizient verpacken lassen. „Dieser Prozess dauerte zwar etwas länger, aber am Ende wollten wir ja auch eine zukunftsfähige Lösung haben, die unseren täglichen Anforderungen gerecht wird.“

Risco Vakuumfüller

Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Anbindung der Maschine an einen Risco Vakuumfüller. Die frisch zubereitete Mayonnaise beispielsweise wird zuerst in den Vakuumfüller gefüllt und dann portionsgenau in die vorgeformten Kavitäten der Tiefziehverpackungsmaschine eingebracht. „Mit dieser Kombination arbeiten wir nun deutlich sauberer. Die Verpackungen sehen zudem professionell aus, sind stabil und sicher und darüber hinaus auch leicht zu handhaben. Und wir vermeiden Ausschuss“, so der Produktionsleiter.

Fazit

Für Halifax hat sich die Investition jedenfalls gelohnt. Denn auch wenn die Gäste in den Restaurants ihre Burger gerne mit der Hand essen dürfen – im Produktions- und Verpackungsprozess bringt die Automatisierung in Bezug auf Qualität, Sicherheit, Hygiene, Schnelligkeit und Reproduzierbarkeit einfach nur Vorteile.

Kontaktieren

Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
Bahnhofstr. 4
87787 Wolfertschwenden
Germany
Telefon: +49 8334 601 495

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.