14.11.2017
News

VEMAG Maschinenbau GmbH: Maschinenbauer mit EU-Lebensmittelzulassung

VEMAG ist das erste deutsche Maschinenbauunternehmen, das die EU-Lebensmittelzulassung erhalten hat

  • Abb.: Das erweiterte Kundencenter in Verden an der Aller.Abb.: Das erweiterte Kundencenter in Verden an der Aller.

Die VEMAG Maschinenbau GmbH besitzt ab sofort die EU-Lebensmittelzulassung. Produktmuster und andere produzierte Lebensmittel dürfen nun verpackt und dem Kunden zur Verkostung bzw. Präsentation mitgegeben werden. VEMAG ist das erste deutsche Maschinenbauunternehmen, das die EU-Lebensmittelzulassung erhalten hat.

Unternehmen und Kunde: Vorteile der EU-Lebensmittelzulassung

Die EU-Lebensmittelzulassung unterstützt VEMAGs Bemühung nach ökologisch sinnvollem und nachhaltigem Handeln für eine bessere, sauberere Umwelt. Für und mit Kunden hergestellte Lebensmittel, wie z.B. Würstchen, Burger oder gefüllte Produkte waren bisher offiziell nicht zum Verzehr geeignet, obwohl es sich grundsätzlich um hochwertige, professionell verarbeitete Rohstoffe handelte. Die Zulassung garantiert neben der Einhaltung von Hygienevorschriften insbesondere die Fach- und Sachkunde aller Beschäftigten. Alle Prozesse im Lebensmittelbereich werden protokolliert und die Einhaltung der Regeln dokumentiert. Als oberstes Ziel gilt, dass die menschliche Gesundheit zu keinem Zeitpunkt gefährdet wird.

Für den VEMAG-Kunden ergeben sich durch die Vergabe der EU-Lebensmittelzulassung einmalige Vorteile, wie sie bei keinem anderen Maschinenbauunternehmen in Deutschland zu finden sind: Die im Kundencenter hergestellten Produkte dürfen nun den Kunden mitgegeben und von diesen zur Bemusterung an die Einkäufer im LEH weitergegeben werden, eine Verköstigung ist nun möglich.

Kundencenter vergrößert

Im Zusammenhang mit der Beantragung der EU-Lebensmittelzulassung wurde das Kundencenter vergrößert. Mit der Gebäudeerweiterung reagiert VEMAG auf die steigende Nachfrage der Kunden nach einer geeigneten Entwicklungsumgebung für neue Nahrungsmittelprodukte und Herstellverfahren. Mit den Originalrohstoffen der Kunden, alternativ stellt VEMAG Rohstoffe zur Verfügung, können Kunden gemeinsam mit den VEMAG-Technologen und Produktmanagern die Herstellung neuer Endprodukte testen, unter Qualitäts- und Kostenaspekten perfektionieren oder zur Listung im Handel Muster produzieren. Für bereits am Markt bestehende Produkte bietet VEMAG im Kundencenter Lösungen, die die Produktqualität und die Effizienz in der Produktion steigern.

Darüber hinaus werden FAT`s (Factory Acceptance Tests) in den Technologieräumen durchgeführt. Hier begutachtet der Kunde seine Linie ein letztes Mal vor der Auslieferung.

Mit dem Erhalt der EU-Lebensmittelzulassung und der baulichen Erweiterung festigt VEMAG Maschinenbau seinen Standort in Verden an der Aller.

Kontaktieren

VEMAG Maschinenbau GmbH
Postfach 1620
27266 Verden
Telefon: +49 4231 777 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.