08.02.2017
News

Süßwarenindustrie: Lindt & Sprüngli wächst schneller als der Gesamtschokolademarkt

Das Marktumfeld gestaltet sich weiter schwierig: hohe Rohstoffpreise, Preisdruck und verhaltene Konsumentenstimmung

  • Abb.: Dr. Dieter Weisskopf (bisheriger CFO der Lindt & Sprüngli Gruppe) übernahm am 1. Oktober 2016 die Funktion als CEO.Abb.: Dr. Dieter Weisskopf (bisheriger CFO der Lindt & Sprüngli Gruppe) übernahm am 1. Oktober 2016 die Funktion als CEO.

Lindt & Sprüngli gelang es erneut, schneller als der Gesamtschokolademarkt zu wachsen, wichtige Marktanteile zu gewinnen und den Umsatz zu steigern. Dieses Ergebnis entstand vor dem Hintergrund eines anhaltend schwierigen Marktumfelds mit weitgehend stagnierenden und rückläufigen Schokolademärkten, generell verhaltener Konsumentenstimmung, hohen Rohstoffpreisen und zunehmendem Preisdruck der Handelspartner. Anpassungen im Produktportfolio von Russell Stover sowie einer Optimierung der Promotionsstrategie schwächten das Gruppenwachstums im Geschäftsjahr etwas, schaffen langfristig aber die Grundlage für ein profitables Wachstum in der Zukunft.

Der Gruppenumsatz betrug CHF 3.901 Mrd., was einem Wachstum in Schweizer Franken von +6,8% entspricht. Der Dollar legte gegenüber dem Schweizer Franken zu, wogegen sich das britische Pfund abschwächte. Dies führte zu einem leicht positiven Währungseffekt in der Konsolidierung des Umsatzes von +0,8%. Das organische Wachstum der Lindt & Sprüngli Gruppe belief sich auf +6,0% und lag innerhalb der strategischen Zielbandbreite von 6 – 8%. Das organische Wachstum der Lindt & Sprüngli Gruppe ohne Russell Stover konnte auf +7.4% gesteigert werden. Insgesamt konnte sich das Wachstum der Gruppe von +4,4% per Mitte Jahr auf +7,0% in der zweiten Jahreshälfte beschleunigen. 

Geschäftslage in Europa, NAFTA und „Rest der Welt“

Im Marktsegment Europa wurde ein organisches Wachstum in Lokalwährungen von +7,4% erzielt. Dazu beigetragen haben vor allem Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Allesamt konnten überdurchschnittlich wachsen und Marktanteile ausbauen. Lindt & Sprüngli UK war im Geschäftsjahr die am schnellsten wachsende Schokolademarke in Großbritannien.

Das organische Umsatzwachstum von Lindt & Sprüngli in der Region NAFTA belief sich insgesamt auf +3,4%. Zwar stabilisierte sich die allgemeine Wirtschaftslage etwas, der nordamerikanische Gesamtschokolademarkt war allerdings erstmals seit Jahren im Geschäftsjahr rückläufig. Dies wirkte sich auch auf Lindt & Sprüngli aus, was ein verlangsamtes Umsatzwachstum in Nordamerika zur Folge hatte.

Der Bereich „Rest der Welt“ konnte im aktuellen Geschäftsjahr mit einem organischen Wachstum von +10,2% deutlich zulegen.

Das Geschäft in den hier zusammengefassten Ländermärkten wächst überdurchschnittlich schnell und dynamisch. Besonders hervorzuheben sind die Ergebnisse von Japan und Brasilien.

Wechsel im Management

Mitte des Geschäftsjahres 2016 gab das Unternehmen bekannt, dass Ernst Tanner sich per 1. Oktober 2016 auf die Rolle als Exekutiver Verwaltungsratspräsident fokussiert und dass Dr. Dieter Weisskopf (bisheriger CFO der Lindt & Sprüngli Gruppe), die Funktion als CEO übernimmt. Mehr zu den personellen Veränderungen bei Lindt lesen Sie hier. Zum Jahresbeginn 2017 besteht zudem eine neue Zusammensetzung der Gruppenleitung, welche die Strategie des Unternehmens konsequent weiterführt. Rund 13.000 Mitarbeitende produzieren Lindt & Sprüngli - Qualitätsschokoladen an zwölf eigenen Standorten in Europa und den USA.

Kontaktieren

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG
Seestrasse 204
8802 Kilchberg
CH
Telefon: +41 44 716 24 86

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.