19.03. - 20.03.2018
Events

3rd International Conference of Seperation and Drying Technologies for Milk and Whey

Themenbereiche / Inhalte / Ziele

Die Internationale Konferenz geht mit Beiträgen aus Industrie und Wissenschaft ein auf:

  • Längerfristige internationale Marktentwicklungen für Molkereiprodukte nach dem Wegfall der Quotenregelung in der EU
  • Vorstellung des weltweit größten Milchtrockners von Fonterra in Darfield/ Neuseeland und seinen technischen Herausforderungen
  • Aktuelle Entwicklungen in der Membrantechnik zur Behandlung von Milch und Molke
  • Optimisierungs-Potentiale und Kostenersparnisse in der Demineralisierung von Molke
  • Letzte Entwicklungen in der Konzentrierung, Eindampfung und Trocknung
  • Ausblick auf die jüngsten technischen und technologischen Entwicklungen bei der Herstellung von getrockneten Produkten auf Basis von Milch und Molke
  • In der Absicht die Wettbewerbsfähigkeit dieses – für die Molkereien immer wichtiger werdenden Marktsegmentes – weiter zu stärken 

Ziel ist es, den Teilnehmern einen Überblick zum Stand der Technologie in der Vorbehandlung der Rohstoffe und der Trocknung, einschließlich der Förderung, Lagerung und Verpackung zu ermöglichen. Mit dem Auslaufen der Quoten-regelung in 2015 und des wachsenden weltweiten Bedarfs an Milchpulver und Molkederivaten, werden in nächster Zeit noch weitere Investitionsentscheidungen anstehen, für die das Seminar eine Option der zusätzlichen Informationsquelle darstellen soll.

Zielgruppe:

  • Geschäftsführer und Betriebsleiter, die Milch und Molke bzw. vorbehandelte Molke an Trockenwerke liefern oder planen dies künftig zu tun
  • Geschäftsführer, Betriebsleiter, Abteilungsleiter von Trockenwerken
  • Marketing-, Verkaufs-Manager, Entwickler industrieller Milch- u. Molkeprodukte
  • Mitarbeiter der Lebensmittel- und Zulieferindustrie

Die Konferenz wird in Kooperation mit der AnugaFoodTec veranstaltet.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.